Zusammenfassung von Wie Sie Gewinn bringend Kooperationen schmieden

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Wie Sie Gewinn bringend Kooperationen schmieden Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Die Bedeutung von Kooperationen zwischen Unternehmen wird in den nächsten Jahren in den Führungsetagen erheblich zunehmen. Klaus Harzer bietet den Managern mit diesem Buch schon jetzt alles Wissenswerte zu diesem Thema. Der Mittelstandspezialist lässt keine Frage aus und behandelt alle wichtigen Aspekte von Kooperationen: von der Vorbereitung über die Partnersuche und die interne Organisation bis hin zum kontinuierlichen Austausch mit anderen Firmen sowie dem Wissensmanagement. Leicht verständlich und klar strukturiert führt das Buch den Leser durch die grundlegenden Schritte für den erfolgreichen Aufbau von Verbünden. Dabei helfen auch die immer wieder eingestreuten Überblickskästen und ausführlichen Checklisten, anhand derer das Buch schnell durchgearbeitet werden kann. Selbst die gelegentlichen Wiederholungen und die nicht immer ganz realistischen Beratungsempfehlungen ändern nichts daran, dass Harzer ein sehr brauchbares Nachschlagewerk vorgelegt hat. getAbstract ist der Meinung: Für alle Führungskräfte, die ein schnelles Verständnis für die Chancen, die Risiken und den Aufbau von Kooperationen erlangen möchten, ist das Buch sehr zu empfehlen.

Über den Autor

Klaus Harzer gründete nach 15 Jahren Tätigkeit in Führungspositionen verschiedener Betriebe sein eigenes Institut für Innovationsmanagement. Seit mehr als zwölf Jahren ist er auf das Thema Kooperationen im Mittelstand spezialisiert. Gemeinsam mit der Grundig Akademie in Nürnberg hat er ein Trainingssystem entwickelt, das dem Mittelstand praxisgerechtes Kooperationswissen vermitteln soll.

 

Zusammenfassung

Die Bedeutung von Kooperationen für den Mittelstand

Die deutschen Unternehmen, allen voran die Mittelständler, stehen unter Druck. Ausländische Produzenten, etwa aus Osteuropa und Asien, bieten verstärkt eine ähnliche Produktqualität zu deutlich günstigeren Preisen. Zudem werden die Anforderungen der Kunden und Geschäftspartner immer komplexer und individueller. Um in diesem Umfeld langfristig zu bestehen, können die deutschen Firmen immer weniger ausschließlich auf sich selbst und die eigenen Stärken bauen. Der einzige Ausweg ist in vielen Fällen die Kooperation mit anderen Unternehmen - und zwar nicht nur innerhalb Deutschlands. Firmen wie der Sportartikelhersteller Puma zeigen bereits, dass sich ein erfolgreiches Produkt sogar ohne eigene Fertigung herstellen lässt. Die Herzogenauracher setzen auf ein weltweites Produktionsnetzwerk, das sie flexibel beauftragen können.

Zwar besteht in vielen Branchen ein reger Austausch zwischen Unternehmen. Doch bislang beschränkt sich die Zusammenarbeit meist nur auf einzelne Abteilungen oder die Bereitstellung von Kapazitäten für Großaufträge. Gerade Mittelständler scheuen es oft, sich anderen Unternehmern in größerem Maße ...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr Erfolg mit Markenkooperationen
8
Jeder für sich oder gemeinsam fürs Ganze?
8
Radikal digital
8
Das Survival-Handbuch digitale Transformation
8
Spieltheorie für Einsteiger
7
Digital denken statt Umsatz verschenken
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben