Zusammenfassung von Wie standardisiert müssen Prozesse sein?

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Wie standardisiert müssen Prozesse sein? Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Praktische Beispiele

Rezension

Die Standardisierung von Geschäftsabläufen ist für viele Manager das A und O erfolgreichen Unternehmertums. Doch Innovationen lassen sich nur in einem kreativen Umfeld entwickeln, und dem steht die Standardisierung entgegen. In diesem Artikel erfährt der Leser anhand zahlreicher Beispiele, wie der Drahtseilakt zwischen Standardisierung und Kreativität gelingt. getAbstract empfiehlt den Text allen Managern, die die richtige Balance halten wollen.

Über die Autoren

Joseph M. Hall ist Visiting Associate Professor an der Dartmouth Tuck School of Business in Hanover, New Hampshire. M. Eric Johnson ist Professor und Direktor am Glassmeyer/MacNamee Center for Digital Strategies an der Tuck School of Business.

 

Zusammenfassung

Standardisierte Managementsysteme zur Prozessoptimierung wie Six Sigma oder Just-in-time-Produktion galten jahrelang als das Patentrezept für den Geschäftserfolg. Die steigenden Ergebniszahlen bestätigten diese Methode. Doch jetzt hat ein Umdenken eingesetzt. Immer mehr Manager erkennen, dass es viele Arbeitsabläufe gibt, für die eine Standardisierung nicht sinnvoll ist – vor allem wenn Kreativität gefragt ist und Innovationen gefördert werden sollen, um die Stellung im Wettbewerb zu sichern.

Bei kreativen Prozessen handelt es sich um Vorgänge, deren Ergebnisse...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die doppeldoofe Entscheidung
8
Welche Führungsqualitäten braucht ein Manager?
9
Lean oder agil?
8
Die Wechselstrategie
8
Mit der richtigen Technik ist jeder kreativ
8
Strategie braucht Kreativität
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben