Zusammenfassung von Armut und Hungersnöte

Ein Essay über Anspruchsrechte und Deprivation

Oxford UP, Mehr

Buch kaufen

Armut und Hungersnöte Buchzusammenfassung
Der indische Ökonom und Nobelpreisträger Amartya Sen spürt in diesem Werk den Ursachen für Armut und weltweite Hungersnöte nach.

Bewertung

7 Gesamtbewertung

3 Umsetzbarkeit

10 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Warum müssen heute noch Menschen verhungern? Die Standardantwort auf diese Frage lautet: Weil es nicht genügend Nahrung gibt. Doch mit dieser Erklärung wollte sich der indische Wirtschaftswissenschaftler Amartya Sen Anfang der 80er Jahre nicht mehr zufrieden geben. Aus eigener Erfahrung wusste er, dass bei einer Hungersnot nicht alle Menschen gleich stark vom Nahrungsmangel betroffen sind. In Poverty and Famines sucht er eine plausible Erklärung dafür, warum bestimmte Bevölkerungsgruppen verhungern, während es anderen in der gleichen Region viel weniger schlecht ergeht. Mehr noch: Hungersnöte können sogar ausbrechen, obwohl die Nahrungsmenge und die Bevölkerungszahl im Vergleich zu den Vorjahren gleich geblieben sind. Sens Erklärung: Nicht nur auf die Nahrungsmenge, sondern auch auf die Zugangsrechte zur Nahrung kommt es an. Macht, Kaufkraft und Zugehörigkeit zu bestimmten Bevölkerungsgruppen spielen also eine Rolle. Für seine Beiträge zur Wohlfahrtsökonomie wurde Sen 1998 mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften geehrt. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch allen volkswirtschaftlich Interessierten.

Das lernen Sie

  • wie die Phänomene Armut und Hunger mit der Eigentumsproblematik zusammenhängen
  • wie der Entitlement-Ansatz Armut und Hunger als Verteilungsproblem erklärt
 

Zusammenfassung

Armut, Hunger und die Frage des Eigentums
Menschen verhungern, wenn sie keine Verfügungsgewalt über genügend Nahrungsmittel haben. Die Verfügungsgewalt bzw. das Zugangssrecht auf Nahrungsmittel leitet sich aus dem Eigentumsrecht ab. Beispielsweise kann das Eigentumsrecht an einem Laib ...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Amartya Sen wurde 1933 in Westbengalen geboren. Nach seinem Studium der Mathematik und Wirtschaftswissenschaft ging er ans Trinity College nach Cambridge. Seine weitere akademische Karriere führte ihn nach Kalkutta, Massachusetts, Delhi, London, Oxford, Harvard und wieder nach Cambridge. Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen gehören On Economic Inequality (1973) und Poverty and Famines (1981). 1998 wurde ihm der Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften verliehen.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien