Zusammenfassung von Asien - Wunder in der Krise

Wirtschaft, Regierung und Gesellschaft

Oxford UP, Mehr

Buch kaufen

Asien - Wunder in der Krise Buchzusammenfassung
Das Guangxi-Spiel: Werden die engen Netze geschäftlicher, persönlicher und familiärer Beziehungen, auf denen die asiatische Wirtschaft beruht, die Globalisierung überdauern?

Bewertung

8 Gesamtbewertung

5 Umsetzbarkeit

10 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Norman Flynn fasst in seinem Buch viele Argumente und Standpunkte zusammen, die während der asiatischen Finanzkrise 1997/98 laut wurden. Flynn, der seine Argumente mit Beispielen, Tabellen und Grafiken detailliert untermauert, zeigt die grössten Schwächen der asiatischen Wirtschaft auf, die schon vor der Krise bestanden. Er untersucht Verlagerungen in der Gesellschaft, die ihre Ursache darin haben, dass Globalisierung und supranationale Institutionen (wie zum Beispiel der IWF) die Macht der Regierungen und der Eliten schwächen und sie zunehmend den Märkten übertragen. Flynn präsentiert zu jeder Frage mehrere Standpunkte und verzichtet meist darauf, Schlussfolgerungen zu ziehen. Wenn er allerdings zu einem Denkergebnis gelangt, argumentiert er überzeugend. Dieses exzellente Buch ist vollgepackt mit nützlichen Informationen und dabei kurz, präzise und eher wissenschaftlich gehalten. getAbstract.com empfiehlt es allen, die ernsthaft daran denken, in Asien zu investieren oder geschäftlich tätig zu werden.

Das lernen Sie

  • welche harten Lektionen aus der asiatischen Finanzkrise von 1997 zu lernen sind
  • welche Bedeutung Familienbande und Beziehungsnetzwerke in Asien haben
  • wie in Asien Staat und Wirtschaft verflochten sind
  • welche Herrschaftssysteme in Ostasien mächtig sind
  • warum auch die Globalisierung diese Besonderheiten nicht völlig beseitigen wird
 

Zusammenfassung

Was lehrt uns die asiatische Krise?
Im Juli 1997 löste der Zusammenbruch des thailändischen Baht eine finanzielle Krise in ganz Ostasien aus. Bis Ende des Jahres verlor der thailändische Aktienmarkt 90 Prozent seines Werts, Indonesien büsste 85 Prozent ein, Korea 80 Prozent und Singapur...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Norman Flynn ist Research Fellow der London School of Economics. Davor war er Professor für Public Management an der City University of Hong Kong. Er verfügt über Beratungserfahrung in China, Hongkong und vielen europäischen Staaten.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien