Zusammenfassung von Die Gewinner und Verlierer im globalen Wettbewerb

Warum Öko-Effizienz die Wettbewerbsfähigkeit stärkt: 44 Nationen im Test

Rüegger Verlag, Mehr

Buch kaufen

Die Gewinner und Verlierer im globalen Wettbewerb Buchzusammenfassung
Die Industrienationen beanspruchen zu viel Natur, um ihren Wohlstand aufrechtzuerhalten, warnen einige Ökonomen. In welchen Ländern wird heute schon (mehr oder weniger) ökologisch gewirtschaftet?

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Die Länder dieser Erde, und damit wir alle, verbrauchen zu viel Natur, um den Wohlstand und den Konsum aufrechtzuerhalten. Wird die Umwelt zukünftig zu einem Kostenfaktor, können nur die Staaten erfolgreich sein, denen es gelingt, massvoll mit den Naturreserven umzugehen. Diese These von Andreas Sturm, Mathis Wackernagel und Kaspar Müller wird durch eindrucksvolles Zahlenmaterial verdeutlicht. Die graphischen Gegenüberstellungen der 44 in dieser Studie untersuchten Länder zeigt, welche Position die einzelnen Nationen mit Blick auf ihre Beanspruchung der Umwelt und ihre Wettbewerbsfähigkeit haben. Aber auch Lösungsansätze für die Durchsetzung eines besonnenen Umgangs mit der Natur werden präsentiert. getAbstract.com empfiehlt diese kurze Studie allen, die Interesse an Themen im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft und Umwelt haben, aber auch Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik, die mit dieser Analyse einen Ansatzpunkt zur Beurteilung der künftigen Stellung ihrer Wirtschaftspartner sowie der eigenen Position entwickeln wollen.

Das lernen Sie

  • die Ergebnisse einer internationalen Studie über den Zusammenhang zwischen Ökologie und Wettbewerbsfähigkeit
  • das Konzept des ökologischen Fußabdrucks
  • Strategien der Öko-Effizienz
 

Zusammenfassung

Grundlagen der Studie
Da der Umweltaspekt für die Wirtschaft inzwischen zu einem bedeutenden Wettbewerbsfaktor geworden ist, wird dies ebenfalls mehr und mehr für die Konkurrenz zwischen Staaten gelten. Die wirtschaftliche Position eines Landes wird in Zukunft zum grossen Teil auch davon...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Dr. Andreas Sturm ist seit 1992 Partner der Ellipson AG. Er hatte verschiedene Lehrtätigkeiten und Lektorate in der Schweiz und in Thailand inne. Dr. Mathis Wackernagel ist seit 1995 Professor an der Universität Anáhuac de Xalapa in Veracruz. Er ist dort Leiter des Zentrums für Nachhaltigkeitsstudien. Kaspar Müller ist seit 1990 Gründungsmitglied und Partner der Ellipson AG. Mitte der achtziger Jahre begann er mit den ersten umweltbezogenen Arbeiten.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien