Zusammenfassung von Humanomics

Die Entdeckung des Menschen in der Wirtschaft

Campus, Mehr

Buch kaufen

Humanomics Buchzusammenfassung

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Wichtigkeit

9 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Warum machen auch ausgekochte Investmentprofis immer wieder die Fehler blutiger Anfänger? Und weshalb schaffen es nur wenige Bürger, ihre private Altersversorgung auf ein solides Fundament zu stellen? Die Antwort, die Uwe Jean Heuser auf diese und ähnliche Fragen gibt, ist bestechend einfach: Unsere Gefühle sind schuld. Sie bewirken, dass wir in Gelddingen ungefähr so vernünftig handeln wie frisch verliebte Teenager. Gefühle sind aber auch der Grund dafür, dass unsere Gesellschaft sich nicht vollends in ein kapitalistisches Haifischbecken verwandelt. Anhand neuester Forschungsergebnisse und vieler Beispiele zeichnet Heuser den langen Weg nach, den die Ökonomie in ihrer Annäherung an den Menschen zurückgelegt hat. Dabei spannt er einen Bogen von Wirtschaftsgeschichte über Glücks- und Verhaltensforschung bis hin zu möglichen politischen Konsequenzen. Mitunter will der Zeit-Journalist allzu viele Aspekte auf einmal behandeln und kriegt nicht ganz die Kurve. Trotzdem ein sehr informatives Buch über den Paradigmenwechsel in der Ökonomie, findet getAbstract und empfiehlt es allen Wirtschaftsinteressierten.

Das lernen Sie

  • wie die Verhaltensökonomie Politik und Wirtschaft revolutioniert
  • was das für das Leben des Einzelnen wie für die Gesellschaft bedeutet
 

Zusammenfassung

Das Ende des Homo oeconomicus
Das Wirtschaftsleben und unser Wissen darüber verändern sich rasant. Manche Werbetreibende machen sich die neuen Erkenntnisse bereits zunutze und berücksichtigen u. a. die Hirn- und die Glücksforschung, um unser Verhalten in die gewünschte Richtung zu steuern...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Uwe Jean Heuser leitet die Wirtschaftsredaktion der Wochenzeitung Die Zeit und schreibt die Ökonomiekolumne der Zeitschrift Merkur. Zudem ist der promovierte Volkswirtschaftler und mehrfache Buchautor als Gastdozent an der Universität St. Gallen tätig.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Enthalten im Wissenspaket

  • Wissenspaket
    Abschied vom Homo oeconomicus
    Der Homo oeconomicus hat ausgedient, darüber sind sich (fast) alle einig. Menschliches Verhalten ist komplexer, als die klassische Wirtschaftstheorie es uns weismachen will.

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien