Zusammenfassung von Invasion der Heuschrecken

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Invasion der Heuschrecken Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

6 Gesamtbewertung

2 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Die Welt der Hochfinanz hautnah: Genau das bietet Werner Seifert seinen Lesern mit dem spannenden Werk über die turbulenten Ereignisse bei der Deutschen Börse. Der Ex-Vorstandschef beschreibt seinen Kampf gegen eine mächtige Front international operierender Hedge-Fonds. Er holt dabei zu einer Abrechnung mit den Investoren aus und präsentiert seine Perspektive des zweifelhaften Geschäftsgebarens sehr anschaulich. Seifert liefert auch einen schonungslosen Einblick in seine eigenen Gedanken und Gefühle. Er demonstriert, vielleicht nicht immer absichtlich, dass auch er letztlich von dem angetrieben wird, was er den Hedge-Fonds-Akteuren vorwirft: Streben nach Macht und Kontrolle. Zwar versucht Seifert sich als Wohltäter der Deutschen Börse, ihrer Aktionäre und der gesamten Deutschland AG darzustellen, doch immer wieder entlarvt er sich selbst als jemand, dem es zuerst um persönlichen Gewinn und Anerkennung geht. So scheiterte der Vorstandschef letztlich vielleicht nicht am Machtkampf mit den Hedge-Fonds, sondern an seiner Idee des Wachstums um jeden Preis. getAbstract ist der Meinung: Für alle Unternehmer, Manager und Führungskräfte, die einen Blick hinter die Kulissen nicht nur der Finanzwelt, sondern auch der eigenen Motivation werfen wollen, ist das Buch ein Muss.

Das lernen Sie

  • was die Führungsspitze der Deutsche Börse AG zu Fall brachte,
  • welche Rolle Hedge-Fonds dabei spielten und
  • wie die Macht der Hedge-Fonds begrenzt werden kann.
 

Über die Autoren

Werner G. Seifert führte die Deutsche Börse AG von 1993 bis 2005 als Vorstandsvorsitzender. Der promovierte Betriebswirt war zuvor Mitglied der Konzernleitung der Schweizer Rück und Partner bei McKinsey. Der passionierte Jazzmusiker ist zudem als Honorarprofessor an der European Business School in Oestrich-Winkel tätig. Hans-Joachim Voth lehrt seit 1998 als Professor für Volkswirtschaft und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona. Als Koautoren haben die beiden u. a. Performance ist kein Schicksal verfasst.

 

Zusammenfassung

Absturz auf dem Gipfel
Der 9. Mai 2005 ist für Werner G. Seifert ein denkwürdiger Tag. Der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Börse AG ist auf dem Weg zu seiner wohl größten Niederlage. Tags zuvor hat er eine Pressemeldung verfasst, in der er seinen Rücktritt ankündigt. Nun befindet er ...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Buches in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Enthalten im Wissenspaket

  • Wissenspaket
    Hedgefonds
    Hedgefonds sind die wichtigste der alternativen Investmentstrategien. Ihr Hauptziel: Unabhängigkeit von Renten- und Aktienmarktindizes.

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien