Zusammenfassung von Keynes für jedermann

Die Renaissance des Krisenökonomen

NZZ Libro, Mehr

Buch kaufen

Keynes für jedermann Buchzusammenfassung
Liegt die Wirtschaft am Boden, hat Keynes Konjunktur. Zu Recht? Urteilen Sie selbst.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

8 Wichtigkeit

6 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Kaum eine Zeitung, die in Krisenzeiten nicht die Rückkehr des Keynesianismus heraufbeschwört, kaum eine Regierung, die auf Anleihen bei dem umstrittenen Ökonomen verzichtet. Mehr als 60 Jahre nach seinem Tod feiert John Maynard Keynes eine Wiederauferstehung, die Fragen aufwirft: Wer war dieser Mann? Was hat er gelehrt? Inwiefern lässt sich seine Theorie in die Gegenwart übertragen? FAZ-Finanzspezialist Gerald Braunberger beantwortet diese Fragen, und dies ausführlich und ausgewogen. Er schreibt frisch und lebendig, und was er im Sinn hat, ist Information, nicht Polemik. Braunberger nimmt Keynes zwar immer wieder gegen politischen Missbrauch und verbreitete Fehlinterpretationen in Schutz, verzichtet aber weitgehend darauf, aus den Lehren der 30er Jahre endgültige Schlüsse für die aktuelle Krise zu ziehen. getAbstract meint: eine Pflichtlektüre für alle Entscheider in Politik und Wirtschaft, die endlich wissen wollen, was Keynes tatsächlich gesagt hat.

Unsere Vereinbarung mit dem Verlag dieses Buches erlaubt es uns leider nicht, diese Zusammenfassung in Ihrem Land anzubieten. Das liegt daran, dass die Verlage die Rechte, die wir für jede einzelne Zusammenfassung einholen, manchmal nur für bestimmte Länder vergeben. Wir bemühen uns, diese Fälle auf ein Minimum zu begrenzen.

Klicken Sie hier, um die Zusammenfassung einer anderen Ausgabe dieses Buches herunterzuladen.

Über den Autor

Gerald Braunberger leitet das Finanzmarktressort der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Der Volkswirt ist Autor und Mitherausgeber mehrerer Wirtschaftsbücher, u. a. Airbus gegen Boeing.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Enthalten im Wissenspaket

  • Wissenspaket
    Gründerväter der Ökonomie
    Kennen Sie die Ideen von Keynes, Smith, Hayek und anderen ökonomischen Gründervätern? Hier bekommen Sie den Überblick.

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien