Zusammenfassung von Mehr als nur mehr Markt

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Mehr als nur mehr Markt Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung 

7 Gesamtbewertung

10 Wichtigkeit

7 Innovationsgrad

5 Stil

Rezension

Für neoliberale Verfechter freier Märkte – insbesondere in den USA – ist der Staat ein rotes Tuch. Deren Marktgläubigkeit und Staatsfeindlichkeit greift Yale-Politikwissenschaftler Sabl in diesem Artikel an, indem er die Bedeutung liberaler Institutionen herausstellt. Die Idee ist gut, die Argumentation zu Beginn jedoch etwas nebulös. So werden die ideologischen Lager nur schemenhaft skizziert, und Institutionen werden erst abstrakt charakterisiert, bevor Beispiele folgen und der Leser erfährt, welche Art von Institutionen überhaupt gemeint ist. getAbstract empfiehlt vor allem die zweite Hälfte des Artikels zur Entkrampfung der Diskussion um das Verhältnis von Markt und Staat.

Das lernen Sie

  • warum weder Marktfeindlichkeit noch Staatsfeindlichkeit angebracht sind.
 

Über den Autor

Andrew Sabl ist Politikwissenschaftler. Er lehrt Ideengeschichte und Ethik an der Yale University.

 

Zusammenfassung

Welche Rolle soll dem Staat in einer liberalen Gesellschaft zukommen? Die Meinungen gehen erheblich auseinander. Viele Theoretiker verlangen einen praktisch nicht erreichbaren gesellschaftlichen Konsens über die Aufgaben des Staates. Klassische Liberale hingegen stellen zwar zu Recht das Individuum, die komplexe Gesellschaft und fragmentierte Informationen ins Zentrum ihrer Betrachtungen. Zu Unrecht leiten sie aber daraus ab, dass nur der Markt Antworten auf die unüberschaubare Vielfalt menschlicher Bedürfnisse zu finden vermag. Der Staat solle sich auf die Schaffung eines allgemeinen Gesetzesrahmens beschränken, meinen sie. In einer arbeitsteiligen Gesellschaft könnten allein Individuen als Akteure auftreten.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien