Zusammenfassung von The Value of Nothing. Was kostet die Welt?

Riemann, Mehr

Buch kaufen

The Value of Nothing. Was kostet die Welt? Buchzusammenfassung
Das Versagen der Marktlogik erfordert eine neue Denkweise.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

10 Wichtigkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Nach einer Finanz- und Wirtschaftskrise erscheinen zuhauf Abhandlungen, die die folgenschweren Ereignisse analysieren. Plötzlich will es jeder schon immer gewusst haben. In diese Kategorie ist unter dem Strich auch das Buch von Raj Patel einzuordnen – allerdings mit dem Unterschied, dass er tatsächlich schon vor der Katastrophe zu den Mahnern gehört hat. Die Wirtschaftskrise, die zugleich ein komplettes Systemversagen darstellt, ist für Patel der Aufhänger, einer nachhaltigeren Denkweise Gehör zu verschaffen. Das gelingt ihm hervorragend, nicht zuletzt dank seiner lockeren Schreibweise. Auch wenn er teilweise weit ausholt und konkrete Vorschläge eher versteckt sind – im Wesentlichen setzt er auf mehr demokratische Beteiligung und auf lokale Gegenbewegungen, die es schaffen, jenseits der zerstörerischen Markt- und Profitlogik zu wirtschaften –, empfiehlt getAbstract das Buch allen, die sich für die Zusammenhänge zwischen Marktwirtschaft, Gesellschaft und Ökosystem interessieren.

Das lernen Sie

  • warum die Theorie effizienter Märkte falsch ist
  • warum der Homo oeconomicus ein Hirngespinst ist
  • welche Möglichkeiten des gerechten und nachhaltigen Wirtschaftens es gibt
 

Zusammenfassung

Systemfehler – gemacht von Menschen
Sein Gesicht war eingefallen und gezeichnet von den Ereignissen der jüngsten Vergangenheit. Als Alan Greenspan, der langjährige Präsident der amerikanischen Notenbank, 2008 vor einem Untersuchungsausschuss des US-Repräsentantenhauses aussagte, schien...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Raj Patel studierte Philosophie, Politik und Ökonomie und arbeitete für die Weltbank und die Welthandelsorganisation, zu deren schärfsten Kritikern er heute zählt. Er unterrichtet an den Universitäten von Berkeley, Kalifornien, und KwaZulu-Natal, Südafrika.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien