Zusammenfassung von Wenn Freiheit keine Angst mehr macht

Brand eins,

Zum Artikel

Wenn Freiheit keine Angst mehr macht Zusammenfassung
Das bedingungslose Grundeinkommen – Ende oder Revolution des Kapitalismus?

Bewertung

8 Gesamtbewertung

8 Wichtigkeit

8 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Jeder darf vom Staat leben, und das noch über das absolute Minimum der Sozialhilfe hinaus. Wie bitte? Und was ist mit dem Grundsatz, dass sich Leistung lohnen soll? Ein Grundeinkommen für alle steht von vornherein unter Sozialismusverdacht. Dabei war einer der ersten und wichtigsten Vertreter dieses Konzepts der liberale Ökonom Milton Friedman. Nun erhält es neue Aufmerksamkeit: In der Schweiz soll es zu einer Volksabstimmung über das Grundeinkommen kommen. Andreas Molitor zeigt auf, was für und was gegen das bedingungslose Grundeinkommen spricht. Er erklärt auch, warum in Deutschland auf ganz andere Weise darüber diskutiert wird als in der Schweiz. getAbstract empfiehlt seinen Artikel allen, die an Zukunftsmodellen für den Sozialstaat interessiert sind.

Das lernen Sie

  • wie das Modell eines bedingungslosen Grundeinkommens aussieht
  • wie es in der Schweiz und in Deutschland debattiert wird
  • wie die ökonomische Theorie zum Thema steht
 

Zusammenfassung

Beim Thema bedingungsloses Grundeinkommen gehen die Emotionen hoch. Eine Daseinsprämie vom Staat zu kassieren, ohne dafür arbeiten zu müssen, klingt für viele nach einer abwegigen, ja unmoralischen Maßnahme. 2006 wurde in Basel die „Initiative Grundeinkommen“ gegründet. Nun soll über ihren Vorschlag...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Andreas Molitor ist freier Wirtschaftsjournalist in Berlin. Er studierte Volkswirtschaftslehre und absolvierte die Kölner Journalistenschule. Seine Texte erscheinen u. a. in der Zeit, der Berliner Zeitung oder in Mare.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien