Zusammenfassung von Wo liegt das Problem?

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Wo liegt das Problem? Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Der Untertitel verspricht sehr vollmundig eine Methode, mit der Führungskräfte ihr zerstrittenes Team in wenigen Stunden wieder arbeitsfähig machen können. Da die Methode der ergebnisfokussierten Klärung – bzw. deren Kern: die zeitoptimierte Klärung – einem sehr strengen Zeitplan folgt, ist das Versprechen durchaus überzeugend. Sämtliche Schritte folgen einer Logik, die auf der Erfahrung und dem Wissen der Autoren basiert. Jeder Schritt wird mit einem Fallbeispiel illustriert, sodass sich der Leser gut vorstellen kann, was zu tun ist und wie es ablaufen kann. Der innovative Ansatz ist Schritt für Schritt beschrieben, sodass er sich problemlos umsetzen lässt. Zum Verständnis trägt auch bei, dass das Buch ohne Fachausdrücke und Anglizismen auskommt. Einziger Malus: Da sich das Buch an Berater und Führungskräfte gleichermaßen richtet, muss der Leser sehr aufmerksam schauen, wann die eine und wann die andere Seite gemeint ist. Das schlägt sich auch in der nicht ganz schlüssigen Gliederung nieder. Dennoch empfiehlt getAbstract dieses Buch Führungskräften, Coaches und Mediatoren.

Über die Autoren

Thomas Robrecht ist Vorstand des Bundesverbandes Mediation und geschäftsführender Gesellschafter der Beratergruppe SokraTeam. Einer seiner Tätigkeitsschwerpunkte ist Konfliktlösung in Unternehmen. Karl Kreuser, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter bei SokraTeam, berät und begleitet Projekte zum Talent- und Kompetenzmanagement.

 

Zusammenfassung

Menschen und Konflikte

Wo Menschen zusammenarbeiten, sind Konflikte meist nicht weit. Sie zeigen sich unter anderem in chaotischen Beratungen, untereinander zerstrittenen Abteilungen oder daran, dass einzelne Mitarbeiter von ihrem Team ausgebremst werden. Wenn Ihre Mitarbeiter miteinander streiten, behindern sie sich dadurch nicht nur gegenseitig bei der Arbeit, sondern auch ihre Kollegen. Das verursacht Kosten. Sie als Führungskraft müssen dem also ein Ende setzen – entweder allein oder mithilfe eines Beraters.

Wann aber spricht man von einem Konflikt? Wenn mehrere Menschen etwas je anderes wollen und sich dabei gegenseitig in ihren jeweiligen Absichten einschränken. Es gibt drei Formen des Konflikts:

  • Konflikt als Lösung: Hierbei akzeptieren die Betroffenen, dass sie durch die entgegenstehende Absicht des jeweils anderen eingeschränkt werden. Sie arrangieren sich mit der Situation. Damit ist der Konflikt gelöst. Hier muss kein Dritter einschreiten.
  • Konflikt als Problem: Wenn die Betroffenen den Konflikt nicht aus eigener Kraft lösen können, existiert ein Problem. In diesem Fall sollten Sie einen Berater hinzuziehen.
  • Konflikt...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Agil moderieren
6
Der Führungscoach
6
Mentoring – im Tandem zum Erfolg
7
Sprint
10
Handbuch Stabsarbeit
7
Digital Leader Gamebook
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben