Zusammenfassung von Zielvereinbarungen – kooperativ, aber konsequent

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Zielvereinbarungen – kooperativ, aber konsequent Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

9 Umsetzbarkeit

5 Innovationsgrad

7 Stil


Rezension

Mitarbeiter, die Verantwortung übernehmen und selbstständig handeln, wünscht sich wohl jedes Unternehmen. Ein Führungskonzept für eine solche Belegschaft ist das Führen über Zielvereinbarungen. Wie bei vielen Konzepten liegen auch hier die Tücken im Detail. Der Autor Hartmut Laufer schreibt zum Glück dort weiter, wo viele Werke zum Thema Zielvereinbarungen aufhören: Er schildert detailliert den Weg zum Ziel. Wie man als Führungskraft beharrlich am Ball bleibt, in der Sache konsequent und im Ton kooperativ ist, wird eingehend und praxisnah geschildert. Da jede Zielvereinbarung mit einem Vertrauensvorschuss an den Mitarbeiter verbunden ist, gehören Zielverfolgung und Kontrolle durch den Vorgesetzten dazu. Gerade hier und bei den ebenso unangenehmen wie unerlässlichen Kritikgesprächen kann eine Wildsau in Nadelstreifen in kürzester Zeit beträchtlichen Flurschaden anrichten. Laufer mahnt darum immer wieder an, den kooperativen Grundton beizubehalten und nicht in die unproduktive Konfrontation zu fallen. Zu Recht, meint getAbstract und empfiehlt diesen gelungenen Praxisleitfaden allen Menschen mit Personalverantwortung, die über Zielvereinbarungen führen wollen oder müssen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • wie Sie professionell mithilfe von Zielvereinbarungen führen,
  • wie Sie eine angemessene Kontrolle bewerkstelligen und
  • wie Sie bei Abweichungen konstruktive Kritikgespräche führen.
 

Über den Autor

Hartmut Laufer leitet das Mensor Institut für Managemententwicklung in Berlin. Schon während seiner Tätigkeit als Führungskraft in Wirtschaft und Verwaltung hat er nebenberuflich als Trainer und Dozent gearbeitet. Er hat auch das Buch Sprint-Meetings statt Marathon-Sitzungen verfasst.

 

Zusammenfassung

Philosophie des Führens mit Zielvereinbarungen

Heute sind Unternehmen stärker denn je auf selbstständige und verantwortungsbewusste Mitarbeiter angewiesen. Die partnerschaftliche Einbindung der Mitarbeiter in die Zielfindungsprozesse des Unternehmens soll aus weisungsgebundenen „Mit-Arbeitern“ mündige „Mit-Unternehmer“ machen. Das Konzept des Führens mit Zielvereinbarungen, eine Weiterentwicklung des „Management by Objectives“ (Führen durch Zielvorgabe), gilt als wirksames Instrument, die Herausforderungen einer demokratisierten Arbeitswelt zu meistern. Es beeinflusst die gesamte Führungskultur des Unternehmens.

Zielfindung als Managementfunktion

Zwingende Voraussetzung für zielbewusstes Entscheiden und zielgerichtetes Handeln ist eine klare Zielvorstellung. Unterscheiden Sie Wünsche von Zielen: Wünsche können realistisch sein, müssen aber nicht. Hüten Sie sich also davor, Wünsche unkritisch zu Handlungszielen zu erklären. Arbeiten Sie stattdessen mit den folgenden Elementen:

  • Visionen sind komplexe, relativ unscharfe Vorstellungen einer anzustrebenden Zukunft. Weil sie unserem Bedürfnis nach Zukunftsperspektiven entgegenkommen...

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Motivierend delegieren, kontrollieren, kritisieren
6
Sprint-Meetings statt Marathon-Sitzungen
6

Ähnliche Zusammenfassungen

Die 10 größten Führungsfehler - und wie Sie sie vermeiden
8
Vom Leistungstief zum Leistungshoch
8
Führen Leisten Leben
8
Führungsrollen
7
Zielvereinbarungen in der Praxis
8
Gesund trotz Multitasking
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben