Zusammenfassung von Zuerst der Mitarbeiter, dann der Kunde

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Zuerst der Mitarbeiter, dann der Kunde Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Die besten unternehmerischen Erfolgsgeschichten werden nicht am Reißbrett konzipiert – das zeigt auch dieses Buch. Mitten aus dem Leben und in Form einer Ich-Erzählung beschreibt der indische Manager Vineet Nayar verständlich und nachvollziehbar, was er bei einem international agierenden IT-Konzern bewegt hat. Seine Philosophie „Zuerst der Mitarbeiter, dann der Kunde“ hat dort seit 2005 die Unternehmensstruktur auf den Kopf gestellt. Seine Ideen würden sicher in manchem Konzern einen positiven Wandel bewirken. Bei realistischer Betrachtung werden sich aber wohl die wenigsten Manager freiwillig auf das Experiment einlassen, die klassische Hierarchie aufzugeben. getAbstract empfiehlt dieses inspirierende Buch über wirklich moderne Managementmethoden allen Führungspersönlichkeiten, die mutig genug sind, alte Strukturen und das unausgeglichene Machtverhältnis zwischen Management und Mitarbeiterschaft zu hinterfragen.

Über den Autor

Vineet Nayar steht seit 2005 an der Spitze des international tätigen IT-Konzerns HCL Technologies. Er bloggt regelmäßig über seine unorthodoxen Führungsmethoden.

 

Zusammenfassung

Der Mitarbeiter als Erfolgsgarant

Als neuer Vorstand eines indischen IT-Serviceunternehmens stand Vineet Nayar 2005 vor der Herausforderung, das Traditionshaus langfristig wettbewerbsfähig zu machen. Zwar wuchsen die Umsätze von Jahr zu Jahr um rund 30 Prozent, sodass auf den ersten Blick ein Umdenken oder gar eine Unternehmenstransformation gar nicht notwendig erschien. Der Konzern, der zu den fünf größten IT-Serviceunternehmen des Landes gehörte, beschäftigte 30 000 Mitarbeiter in 18 Ländern und der Jahresumsatz lag bei 700 Millionen Dollar. Doch beim Blick über den Tellerrand wurde deutlich: Die Konkurrenz wuchs schneller. Bald schon würde man ausgebremst werden.

Statt sich auf bewährte Managementmethoden zu stützen, entwickelte Nayar einen eigenen Ansatz und nannte ihn „Employees First, Customers Second“ (EFCS) – zu Deutsch: „Zuerst der Mitarbeiter, dann der Kunde“. Dieses Konzept stellte die konventionelle Lehre vom Kunden als König sowie das klassische Hierarchiedenken auf den Kopf. EFCS ließ sich in die folgenden vier Phasen aufteilen:

  1. Sich ehrlich einen Spiegel vorhalten: Wecken Sie bei den Beteiligten den Wunsch nach Weiterentwicklung...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Praxisbuch Prozessmanagement
7
Agile Organisationen
7
IT-Turnaround
8
People Analytics in der Praxis
7
Teamkultur entwickeln
6
Innovationskultur der Zukunft
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben