Zusammenfassung von Zukünftige Geschäftsmodelle

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Zukünftige Geschäftsmodelle Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

6 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

4 Stil


Rezension

Drei Jahre lang haben Wirtschaftswissenschaftler und Strategieberater der Wirtschaftsberatung Roland Berger auf dem Gebiet der Geschäftsmodelle geforscht. Das Ergebnis ist das vorliegende Buch, das in mehreren Grundsatzartikeln das Konzept des Geschäftsmodells von ganz unterschiedlichen Seiten beleuchtet. Mehrere Fallbeispiele zeigen, wie sich Geschäftsmodelle in der Unternehmensrealität entwickelt haben. Wie so oft bei Sammelbänden, sind die einzelnen Kapitel von höchst unterschiedlicher Qualität. Man bekommt zuweilen den Eindruck, ein "work in progress" vorliegen zu haben, das sich in erster Linie an wissenschaftliche Kreise richtet. Der Stil ist stellenweise eine Zumutung: Mancher Autor scheint alles daran gesetzt zu haben, seine profunden Forschungsergebnisse tief in überkomplizierten Formulierungen zu verstecken. Die Artikel erscheinen nur lose miteinander verbunden und so verkommt das Buch leider zu einer Zusammenstellung von Einzelbetrachtungen. Dennoch: getAbstract.com empfiehlt dieses Buch Wirtschaftswissenschaftlern und Praktikern, die auf der Suche nach zukunftsfähigen Unternehmensstrategien sind.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • wie Geschäftsmodelle definiert werden,
  • was ein gutes Geschäftsmodell ausmacht und
  • welche die acht Ebenen erfolgreicher Geschäftsmodelle sind.
 

Über die Autoren

Thomas Bieger ist BWL-Professor an der Universität St. Gallen. Nils Bickhoff ist Manager Research & Academic Networks bei Roland Berger Strategy Consultants. Rolf Caspers ist Professor für Internationales Management an der European Business School in Oestrich-Winkel. Dodo zu Knyphausen-Aufsess ist Professor für Personalwirtschaft an der Universität Bamberg. Kurt Reding ist Inhaber des Lehrstuhls für Finanzwissenschaft an der Universität Gesamthochschule Kassel.

 

Zusammenfassung

Was sind Geschäftsmodelle?

Zur Einführung ein Fallbeispiel: Digitalfotografie liegt im Trend. Ob mit Freunden, Kollegen, auf einem Betriebsausflug oder in der Reisegruppe. Die Fotos sind schnell gemacht und können bequem am PC betrachtet werden. Was tun Sie aber, wenn sich beispielsweise Ihre Kollegen auch einmal von Ihren Fotokünsten überzeugen wollen? Wollen Sie etwa für das ganze Büro Ausdrucke anfertigen? Eine Lösung für dieses Problem bietet das amerikanische Unternehmen Futureshop, das ein integratives und innovatives Geschäftsmodell entwickelt hat. Futureshop verkauft nicht nur Digitalkameras, sondern bietet den Kunden auch die Möglichkeit, personalisierte Fotoalben auf der Futureshop-Homepage zu mieten. Einmal hochgeladen, können die Fotos dann von jedem beliebigen PC aus abgerufen werden. Doch es geht noch weiter: Wenn Kunden die Bilder auch als "handfeste" Fotos wünschen, genügt ein Mausklick und die Digitalbilder werden im professionellen Labor auf Fotopapier abgezogen und landen binnen weniger Tage im Briefkasten. Das ist für den Kunden bequem und einfach, er kann per Kreditkarten zahlen oder die Rechnung abwarten. Futureshop bietet auf diese Weise ein ganzes...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Finanzstrategisch denken!
7
Quintessenz des strategischen Managements
5
Management von Destinationen
7
Finanzierung im Tourismus
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Vaporisiert
9
Das Richtige gründen
8
Digital Disruption
9
Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus
8
Value Selling
6
Digitale Transformation im Unternehmen gestalten
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben