Zusammenfassung von 4 Wege zu mehr Selbstführung

Looking for the book?
We have the summary! Get the key insights in just 10 minutes.

4 Wege zu mehr Selbstführung Buchzusammenfassung
Start getting smarter:
or see our plans

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Für Einsteiger
  • Inspirierend

Rezension

Ziele erreichen, Hindernisse überwinden, zufriedener sein – das alles ist machbar, wenn Sie aktiv Einfluss auf Ihr Denken, Fühlen, Handeln und Ihre Energie nehmen. Die Autoren stellen ein Modell vor, mit dem Leser die Fähigkeit zur Selbstführung erwerben oder ausbauen können. Das eingängig geschriebene Buch hält viele gut umsetzbare, wenn auch nicht immer neue Tipps parat. Mithilfe von Fragebögen und Checklisten kann jeder – ob Student oder Führungskraft – die eigene Selbstführungskompetenz analysieren und sofort zur Tat schreiten.

Über die Autoren

Debora Karsch ist geschäftsführende Gesellschafterin des Unternehmens Persolog, wo sie Führungskräfte coacht und Unternehmen berät. Günter F. Müller war bis zu seiner Pensionierung Professor für Sozialpsychologie sowie Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie an der Universität Koblenz-Landau.

 

Zusammenfassung

Sich selbst führen heißt, das eigene Denken, Fühlen, Handeln und Energielevel managen zu können.

Viele Menschen sind unzufrieden mit ihrer Produktivität, ihrem Job, ihrem Leben. Wenn Sie auch das Gefühl haben, Ihre Ziele regelmäßig nicht zu erreichen oder immer auf der Stelle zu treten, fehlt es Ihnen womöglich an der Fähigkeit zur Selbstführung. Sich selbst führen heißt, das eigene Denken, Fühlen, Handeln und seine körperliche Energie zu managen. Es geht nicht um maximale Leistung, sondern um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dem, was man erreichen möchte, und dem, was möglich ist. Selbstführung hilft Ihnen, Ihre Ziele zu definieren und zu erreichen. Sie können damit Schwierigkeiten besser meistern, auf Ihr Umfeld wirken und werden nicht zuletzt selbstbewusster.

Entstanden ist der psychologische Ansatz der Selbstführung in den 1980er-Jahren. Ein Modell dazu ist das Persolog-Modell, das auf dem Rubikon-Modell nach Gollwitzer beruht. Es vereint kognitives, lern-, motivations-, willens- und emotionstheoretisches Wissen und berücksichtigt die vier Dimensionen Denken, Fühlen, Handeln und Energie.

Setzen Sie sich Ziele, die Sie herausfordern ...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Kein Mensch braucht Führung
6
Das agile Mindset
7
Erfolgsfaktor Selbstkompetenz für Young Professionals
5
Führen als Beruf
7
Die resiliente Organisation
7
New Work
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben