Zusammenfassung von Die Scheich-AG

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Scheich-AG Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Augenöffner
  • Hintergrund
  • Eloquent

Rezension

Längst ist bekannt, dass sich westliche Unternehmen am Golf eine goldene Nase verdienen können – zumindest wenn sie es schaffen, ins Netzwerk der Scheichs und ihrer Günstlinge einzudringen. Der ehemalige Nahostkorrespondent Michael Backfisch beleuchtet neben dem schillernden Emirat Dubai auch den Nachbarn Abu Dhabi, das Königreich Saudi-Arabien und die Gasgroßmacht Katar. Dabei wird deutlich, dass sich die Länder am Golf schon lange nicht mehr auf ihren reichen Öl- und Erdgasvorkommen ausruhen, sondern ihre Wirtschaft diversifizieren, modernisieren, auf Hochtechnologie und inzwischen sogar grüne Technologie wie z. B. Fotovoltaik setzen. Backfisch schafft es in seinen vier Länderporträts, interessante Schlaglichter auf die Wirtschaft zu werfen, Chancen für deutsche Unternehmen aufzuzeigen und nebenbei viele kulturelle und soziale Hintergrundinformationen zu liefern. Wer das Buch von vorn bis hinten durchliest, dem wird der lockere Reportagestil gefallen. Einzig Lesern, die vor allem schnell praktische Informationen suchen, wird die Suche danach nicht gerade leicht gemacht. getAbstract empfiehlt das Buch allen Geschäftsleuten, die sich ausführlich über die Golfregion informieren wollen.

Über den Autor

Michael Backfisch war von 2008 bis 2010 Nahostkorrespondent für das Handelsblatt in Dubai. Von 2006 bis 2008 war er Vize-Chefredakteur des Handelsblatts; zuvor leitete er fünf Jahre lang das Washingtoner Büro der Zeitung.

 

Zusammenfassung

Auf Wachstumskurs am Golf

Im März 2009 kaufte eine staatliche Investmentgesellschaft aus dem Emirat Abu Dhabi rund 9 % von Daimler. Die Scheichs mögen Hochtechnologie, verlässlichen Profit und natürlich das Image der renommierten Marke. Aber das ist keine Einbahnstraße: Immer mehr deutsche Unternehmen zieht es umgekehrt auch in den Nahen Osten, denn dort locken profitable Geschäfte und sehr gute Investitionsmöglichkeiten. Im Jahr 2010 haben die Exporte auf die arabische Halbinsel ein Volumen von 15 Milliarden Euro erreicht. Die Staaten der arabischen Halbinsel sind für Deutschland inzwischen der viertwichtigste Überseemarkt nach den USA, Russland und China. Die Wirtschaft brummt, das Investitionsvolumen in Infrastruktur, Technologie, aber auch in die Bildung ist hoch. Für deutsche Unternehmen ist der Nahe Osten eine echte Goldgrube, zumal Produkte made in Germany einen außerordentlich guten Ruf besitzen.

Anders als etwa England oder Frankreich besaß Deutschland nie Kolonien in dieser Region, sodass die Scheichs ohne politische Vorbehalte mit deutschen Unternehmen ins Geschäft kommen. Und es sind nicht nur Unternehmen wie Daimler, Bayer oder ThyssenKrupp, die...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Armageddon im Orient
8
Arabisches Beben
8
Die Macht der Geographie
9
Der Übermuslim
8
Die den Sturm ernten
8
Trump im Amt
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben