Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Gemeinsame Spitze

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Gemeinsame Spitze

Wie Führung im Top-Team gelingt

Campus,

15 Minuten Lesezeit
7 Stunden gespart
10 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Der Topmanager als einsamer Wolf ist passé – Topleistung im Team ist gefragt.


Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Die beiden Berater Kai W. Dierke und Anke Houben verlangen Topmanagern einiges ab, wenn sie die Alphatiere zu kollegialer Teamarbeit verpflichten. Sie unterstreichen aber auch, dass es sich bei dieser besonderen Spezies von Managern letztlich um normale Menschen handelt. Und die haben Defizite, die sich einzig mit der kollektiven Sichtweise des ganzen Teams ausgleichen lassen. Nur wenn sich Manager ihrer Schwächen bewusst sind – eines Hangs zur Selbstüberschätzung zum Beispiel –, können sie sich weiterentwickeln und erfolgreich arbeiten. Sicher kein leichter Schritt für routinierte Kämpen mit langer Berufserfahrung und starkem Ego. Dierke und Houben haben ihren Ratgeber in zwei Abschnitte gegliedert: eine Analyse der gefährlichsten Fallstricke, über die Topteams stolpern können, und eine Zusammenstellung der sieben „Disziplinen des Gelingens“. Das Ganze gespickt mit einer umfangreichen Sammlung von Fallbeispielen, die sich sehr spannend lesen. getAbstract empfiehlt das Buch allen Teamarbeitern in Führungspositionen, aber auch ehrgeizigen Nachwuchskräften, die einen Blick hinter die Türen der Chefetagen werfen wollen.

Zusammenfassung

Topteams entstehen nicht von selbst

Die Bedeutung eines gut funktionierenden Teams an der Unternehmensspitze dürfte jedem Menschen in verantwortlicher Position bewusst sein. Es geht um gemeinschaftliches Handeln, das Unternehmen erfolgreich machen oder weiterhin erfolgreich halten soll. Doch echte Topteams entstehen nicht zufällig und sind, einmal aufgebaut, auch nicht ohne Weiteres stabil; vielmehr müssen sie diszipliniert geführt werden, um nicht gleich wieder auseinanderzufallen. Es gilt, unterschiedliche Persönlichkeiten, Fähigkeiten und Überzeugungen kompatibel zu machen und auf ein gemeinsames Ziel auszurichten.

Der menschliche Faktor spielt innerhalb eines Teams eine große Rolle, und für die Ergebnisse zählt nicht das individuelle, sondern das kollektive Handeln. Auch wenn die öffentliche Aufmerksamkeit oft einzelnen Personen gilt, können die Herausforderungen an der Unternehmensspitze heute nur im Team gelöst werden. Denn selbst Topmanagern fällt es schwer, alle Vorgänge an der Unternehmensspitze, in den Kunden- und Finanzmärkten hundertprozentig im Blick zu behalten und zu verstehen.

Drei Arten der Komplexität

Ein Topteam an der Unternehmensspitze...

Über die Autoren

Kai W. Dierke ist ehemaliger McKinsey-Berater und früheres Vorstandsmitglied eines Schweizer Finanzkonzerns. Anke Houben ist erfolgreicher Topmanagement-Coach und Executive Coach am Insead Global Leadership Centre sowie am World Economic Forum.


Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    A. M. vor 7 Jahren
    Klingt interessant, prägnant beschrieben.
  • Avatar
    J. T. vor 9 Jahren
    Wichtiges Tool fuer alle Manager
  • Avatar
    S. K. vor 9 Jahren
    Nice, I like it