Zusammenfassung von Kill the Company

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Kill the Company Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Wenn Manager Rauch wahrnehmen und, statt sofort zu handeln, das Problem delegieren, ist Panik angebracht: Bis alle Formulare ausgefüllt und die Genehmigungen für den Feuerlöscher eingeholt sind, ist die Organisation längst vom Markt verschwunden. Damit es Unternehmen nicht wie dem Blackberry-Hersteller RIM ergeht, der von Konkurrenzinnovationen überrollt wurde, muss bei den ersten Anzeichen von Selbstgefälligkeit, Visionslosigkeit oder Bürokratie kräftig durchgeputzt – wenn nicht sogar das Unternehmen gedanklich „gekillt“ – werden. Die Trendberaterin Lisa Bodell stellt Instrumente vor, mit denen in Workshops der Status quo hinterfragt und über den Tellerrand der eigenen Firma oder Branche geblickt werden kann. Auch für den Kampf gegen ewige Skeptiker und für verfahrene Brainstorming-Situationen hält sie Werkzeuge parat. Diese sind allesamt sehr genau beschrieben, oft richtig clever, dennoch nicht zu branchenspezifisch, und daher in jedem Unternehmen sofort anwendbar. Deshalb empfiehlt getAbstract diese Toolbox allen Topmanagern, Innovationsmanagern, Personalleitern und Unternehmensstrategen.

Über die Autorin

Lisa Bodell leitet das New Yorker Beratungsunternehmen Futurethink. Ihr Fokus liegt auf Trainings, die die Innnovationsfähigkeit von Firmen stärken sollen.

 

Zusammenfassung

Erfolg produziert häufig Zombieunternehmen

Große, komplexe Unternehmen laufen Gefahr, Opfer der eigenen Firmenkultur zu werden. Die Mitarbeiter sind häufig zu sehr damit beschäftigt, die Vorgaben für Prozesse einzuhalten und To-do-Listen abzuhaken, als dass ihnen Zeit und Muße bliebe, um über mutige Wege und Innovationen nachzudenken. Vom Erfolg gesättigt, arbeiten sie stattdessen wie Zombies, die nur noch mechanisch handeln, nicht mehr denken. Sie vergessen, dass Unternehmen Innovationen zum Überleben brauchen, also etwas komplett Neues und nicht nur etwas leidlich Besseres. Die zündenden Ideen gäbe es zwar, doch haben sie keine Überlebenschance in einer Unternehmenskultur, in der die Macht der Konformität und der Zielerreichung wichtiger ist als Kreativität und Gemeinschaftsgeist.

Ist Ihr Unternehmen auch ein Zombieunternehmen? Halten sich Ihre Mitarbeiter über neue Trends und deren Auswirkungen auf das Geschäft auf dem Laufenden? Holen sie sich Anregungen aus externen Quellen und stellen sie unangenehme Fragen? Sind stetige Verbesserung und die Entwicklung ungewöhnlicher Kundenlösungen ihr Ziel? Ist die Zusammenarbeit über Hierarchien und Bereiche hinweg möglich...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Fit für die Next Economy
8
Das Buch der Ideen
7
Business für Bohemiens
7
Agiles Führen
7
In einem Jahr digital
9
Der Wert von Führung
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben