Zusammenfassung von Magie des Konflikts

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Magie des Konflikts Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Kontrovers
  • Meinungsstark
  • Unterhaltsam

Rezension

Viele Ratgeber geben ihren Lesern Ratschläge, wie sie Konflikte lösen, umgehen oder gänzlich vermeiden können. Magie des Konflikts von Reinhard K. Sprenger rät genau das Gegenteil. Seine Botschaft: Genießen Sie den Konflikt – er bringt Sie voran. Einigkeit ist sowieso die Ausnahme im Leben. Managementguru Reinhard K. Sprenger legt den Finger in die Wunde unseres Harmoniestrebens. Das provoziert, unterhält und regt zum Nachdenken an. Zwar löst Konfliktlust allein auch keine Probleme. Aber ein frischer Blick auf das Thema hilft, uns selbst besser zu verstehen.

Über den Autor

Reinhard K. Sprenger ist einer der bekanntesten deutschen Managementberater und Bestsellerautor. Zu seinen bekanntesten Büchern gehören Mythos Motivation, Das Prinzip Selbstverantwortung und Radikal führen.

 

Zusammenfassung

Konflikte sind keine Ausnahme, sondern fester Bestandteil menschlichen Miteinanders.

Viele Menschen wollen Konflikte um jeden Preis vermeiden. Das aber erzeugt oft erst Probleme. Ein Konflikt ist nämlich gar kein Problem – er ist die Lösung. Er lässt sich nutzen, um mehr Zusammenhalt zu schaffen – in der Familie, im Unternehmen und in der Gesellschaft. Dazu müssen Sie einen anderen Blickwinkel auf das Thema Konflikt einnehmen und einige Grundtatsachen verstehen: Konflikte sind nicht die Ausnahme, sie sind die Regel. Sie tauchen nicht plötzlich auf, sondern sind immer schon da. Sie zeigen nicht nur, was uns von anderen Menschen unterscheidet, sondern vor allem auch, was uns verbindet.

Einen Konflikt gibt es nur da, wo es auch etwas Verbindendes gibt.

Das Wort „Konflikt“ stammt vom lateinischen Verb „confligere“. Das lässt sich sowohl mit „zusammenstoßen“ oder „kämpfen“ übersetzen als auch mit „zusammenbringen“. Die Vorsilbe „con“ (für „mit“) deutet an, dass es bei Konflikten eine gemeinsame Basis geben muss, vor deren Hintergrund etwas als trennend erlebt werden kann. Deshalb enthält jeder Konflikt sowohl Dissens als auch Konsens...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Kompass für schwierige Führungssituationen
8
Bevor der Sturm beginnt
7
Verhandeln
7
Die neue gewaltfreie Kommunikation
7
Projekt-Kompass
7
Konflikte lösen – Verhandeln unter Stress
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben