Zusammenfassung von Platon für Manager

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Platon für Manager Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Innovativ
  • Inspirierend

Rezension

„Wie soll mir Platon schon bei meiner täglichen Arbeit helfen?“, wird sich mancher Manager fragen, wenn er den Titel dieses Buches liest. Andreas Drosdek kontert forsch: Platon soll ihm nicht helfen, er tut es bereits. Denn kein Mensch wird in ein gedankliches Vakuum hineingeboren. So wie die Chinesen von Konfuzius, Sun Tzu und Mao Zedong beeinflusst werden, stehen westliche Manager, zumeist ohne es zu wissen, unter dem Einfluss der platonischen Lehre. Unternehmensberater Drosdek holt Platons Gedankengut an die Oberfläche des Bewusstseins und verbindet es mit praktischen Ratschlägen für besseres Management. Das macht er durchaus überzeugend – auch wenn seine Beispiele zuweilen etwas bemüht wirken. getAbstract empfiehlt das Buch allen Managern, die mithilfe antiker Philosophie bessere Führungskräfte, weisere Strategen und ausgeglichenere Menschen werden wollen – zum Wohle ihres Unternehmens und ihrer Mitarbeiter.

Über den Autor

Andreas Drosdek ist Autor, Unternehmensberater und Experte für das Thema Philosophie für Führungskräfte. In seinen Managementbüchern, z. B. Nietzsche für Manager und Hagakure für Führungskräfte, beschäftigt er sich vor allem damit, die Lehren großer Denker auf den Führungsalltag anzuwenden.

 

Zusammenfassung

Platon ist überall

Wenn Sie an Ihre Zeit in der Schule oder Universität zurückdenken, erinnern Sie sich daran, dass Sie viel über die Funktion unserer Wirtschaft, über Managementmethoden und mathematische Modelle gelernt haben und dabei von idealen Bedingungen ausgegangen sind. Das war einer Ihrer vielen Berührungspunkte mit Platon. Die Vorstellung, von einem Idealzustand auszugehen, obwohl in der sinnlich wahrnehmbaren Welt um uns herum alles andere als ein Idealzustand herrscht, geht auf Platon zurück, genauer: auf seine Ideenlehre. Hätten Sie gedacht, dass sie schon seit Jahren mitten in der platonischen Lehre drinstecken?

Platons Leben

Wer war eigentlich dieser Platon? Er lebte von 427 bis 347 v. Chr. Sein Vater war ein Nachfahre des letzten Königs von Athen. Platon genoss eine Topausbildung, denn sein Lehrmeister war kein Geringerer als Sokrates. Als Lieblingsschüler des bekannten Philosophen lernte er viel über die richtige Führung und das perfekte Gemeinwesen. Dass die korrupten Athener Politiker seinen Mentor auf schmachvolle Weise beseitigten, hatte einen großen Einfluss auf Platons Philosophie. Fortan machte er sich Gedanken darüber, wie ein...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Nietzsche für Manager
8
Hagakure für Führungskräfte
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Wie kommt der Wert in die Welt?
9
Marke statt Meinung
8
Limbeck. Verkaufen.
8
Der Positiv-Effekt
8
Das Richtige gründen
8
Selbst- und Zeitmanagement
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben