Zusammenfassung von Tatort Euro

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Tatort Euro Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Visionär
  • Meinungsstark

Rezension

Joachim Starbatty, nach eigener Aussage ein leidenschaftlicher Europäer und Kenner von Politik und Finanzwelt, rechnet mit dem Euro ab: Die Staatsschulden steigen, die Eurozone geht in die Knie, Deutschland wird nicht mehr lange den Rettungsanker auswerfen können und von Südeuropa aus wird sich ein gesamteuropäischer Flächenbrand ausbreiten – so die Warnung des Ökonomen. Für Starbatty ist klar: Die Länder mit maroden Staatsfinanzen müssen aus der Eurozone ausscheiden und zu ihren alten Währungen zurückkehren. Dafür bekommen sie einen fairen Schuldenschnitt und neue Zukunftsperspektiven. Es gibt dann nur noch eine Eurozone der starken Volkswirtschaften. Man kann mit Starbatty übereinstimmen oder nicht, auf jeden Fall ist sein Buch ein wichtiger Beitrag zur Debatte um die Eurokrise. getAbstract empfiehlt es allen Politikern, Managern und Studierenden, die sich mit der Zukunft Europas und des Euro beschäftigen.

Über den Autor

Joachim Starbatty ist emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Tübingen und Autor mehrerer Bücher, unter anderem Mitautor von Weg aus der Finanzkrise. Einem breiteren Publikum ist er bekannt durch seine Verfassungsklagen gegen die Einführung des Euro und die Euro-Rettungsprogramme.

 

Zusammenfassung

Zweifel am Projekt Europa

In der Europäischen Währungsunion liegt vieles im Argen. Selbst in den Gründerstaaten der EU kommen zusehends Zweifel am Gelingen des europäischen Projekts auf. Tägliche Krisenberichte in den Medien sowie die ständige Vergrößerung der Rettungsschirme schüren Ängste in der europäischen Bevölkerung. Die Menschen zweifeln daran, ob es gelingt, die Schuldenkrise zu meistern, und damit insgesamt an der Einigung Europas. Sogar der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck schaltete sich ein und forderte die Politiker auf, ihre Wähler besser über Europa zu informieren. Doch dann müssten Politiker zugeben, dass die Installierung einer Währungsunion ohne politische Rahmenbedingungen einfach nicht funktionieren kann. Sie müssten offenlegen, dass die Forderung nach „mehr Europa“ zwar sehr schön klingen mag, aber in der Realität nur wenig bedeutet.

Eine fehlende demokratische Legitimierung zeigt sich auch darin, dass viele politische Entscheidungen nicht mehr in den zuständigen nationalen Parlamenten der souveränen Staaten verabschiedet werden, sondern in nur leidlich legitimierten Institutionen in Brüssel. Die Bürger werden nicht selten mit Ergebnissen...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Weg aus der Finanzkrise
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Europa am Abgrund
9
Zerbricht der Westen?
8
Der schwarze Juni
9
Warum Europa eine Republik werden muss!
9
Der Odysseus-Komplex
7
Das Ende der Alchemie
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben