Zusammenfassung von Die Kunst, gute Mitarbeiter zu halten

Ищете книгу?
У нас есть ее изложение! Узнайте о самом главном в этой книге за 15 минут.

Die Kunst, gute Mitarbeiter zu halten Buchzusammenfassung

Bewertung der Redaktion

5

Qualitäten

  • Umfassend
  • Systematisch

Rezension

Beverly Kaye und Sharon Jordan-Evans haben ein kluges, offenes und tiefgründiges Handbuch für Manager geschrieben, denen es wichtig ist, gute Leute in ihrem Unternehmen zu halten. Das übersichtlich strukturierte Buch enthält neben einer Vielzahl aufschlussreicher Geschichten auch zahlreiche informative Häppchen und Ratschläge für den beruflichen und privaten Bereich. getAbstract empfiehlt das Buch jedem, der Mitarbeiter leitet, und auch den Mitarbeitern selbst.

Über die Autorinnen

Beverly Kaye, auch Autorin von Up Is Not the Only Way, ist Präsidentin von Career Systems International, einem Verlagshaus für Karriereentwicklungs-Tools, und von Beverly Kaye and Associates Inc., einer Beratungs- und Schulungsfirma. Sie hat einen Doktortitel der Universität von Kalifornien, Los Angeles. Sharon Jordan-Evans ist Präsidentin der Jordan Evans Group, eines Beratungsunternehmens, das sich auf Coaching von Führungskräften, Teamaufbau und Nachfolgeplanung konzentriert. Sie hat einen Abschluss als Magister in Unternehmensentwicklung.

Zusammenfassung

Warum bleiben gute Mitarbeiter?

Viele Führungskräfte und Vorgesetzte sind der Meinung, dass gute Mitarbeiter aus materieller Gründen bleiben – alles Bereiche, die die meisten Führungskräfte nicht kontrollieren können. Doch das stimmt nicht. Gute Mitarbeiter bleiben je nachdem, wie sie von den Führungskräften oder Vorgesetzten behandelt werden. Sie bleiben daher aufgrund von Umständen, die größtenteils durchaus der Kontrolle ihrer Vorgesetzten unterliegen. Sie bleiben, weil ihre Vorgesetzten ihnen mit Respekt und Freundlichkeit begegnen, Interesse zeigen und ihnen anspruchsvolle Tätigkeiten überlassen, ihnen etwas Flexibilität gewähren und ihnen ein Gefühl der Wertschätzung vermitteln. Raten Sie nicht, was Ihre Mitarbeiter glücklich macht, sondern fragen Sie sie. Zeigen Sie ihnen, dass Ihnen Ihre Mitarbeiter und ihre speziellen Bedürfnisse am Herzen liegen. Beachten Sie sie, hören Sie Ihnen zu und danken Sie Ihnen. Im Wesentlichen bedeutet das, „sie zu lieben oder sie zu verlieren“.

Achten Sie stets darauf, dass Ihre Mitarbeiter an einem ständigen Wachstumsprozess teilnehmen. Helfen Sie Ihnen, Schwierigkeiten zu entdecken und zu überwinden. Helfen Sie ihnen, Bündnisse...


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Das zahlt sich aus
7
Handbuch Führung
8
Führen mit Sinn
10
Die 5 Rollen einer Führungskraft
6
Feelgood Management
8
Die 3 Tugenden idealer Teamplayer
8

Verwandte Kanäle