Zusammenfassung von Superintelligenz

Szenarien einer kommenden Revolution

Suhrkamp, Mehr

Buch kaufen

Superintelligenz Buchzusammenfassung
Warum künstliche Intelligenz die Menschheit bedroht.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

10 Wichtigkeit

9 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Roboter, die versuchen, die Weltherrschaft zu übernehmen? Wenn nun auch seriöse Wissenschaftler davor warnen, dass die Bestrebungen, eine künstliche Intelligenz (KI) zu entwickeln, nicht gut ausgehen werden, kriegt man es wirklich mit der Angst zu tun. Nick Bostrom ist so ein Wissenschaftler. Er zeichnet den Prozess nach, wie aus einer künstlichen Intelligenz eine potenziell feindliche Superintelligenz werden kann. Das Buch ist vor allem etwas für KI-Kenner. Bei Einsteigern wirft es vielleicht mehr Fragen auf, als es beantwortet: Immer wenn man denkt, alle Argumente seien nun sorgfältig gegeneinander abgewogen und Bostrom könne sich endlich auf eine Meinung festlegen, zündet er eine neue Idee, die den soeben formulierten Gedanken infrage stellt. Die sehr ausführlichen philosophischen Betrachtungen lassen daher klare Empfehlungen vermissen. getAbstract empfiehlt dieses mehr als beunruhigende Buch allen, die sich für technologische Entwicklungen und deren mögliche Auswirkungen interessieren.

Das lernen Sie

  • wo die Probleme bei der Schaffung einer künstlichen Intelligenz liegen
  • wie dennoch eine Superintelligenz entstehen könnte
  • warum sie die Menschheit bedrohen könnte
 

Zusammenfassung

Die Bedrohung
Was den Menschen vom Tier unterscheidet, ist seine allgemeine Intelligenz: Er kann lernen, planen und komplexe oder abstrakte Aufgabenstellungen lösen. Seit in den 1940er-Jahren der Computer erfunden wurde sind manche überzeugt, dass es eines Tages Maschinen geben wird, die...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Nick Bostrom ist Professor für Philosophie an der Universität Oxford sowie Direktor des dortigen Future of Humanity Institute und des Programme for the Impact of Future Technology. Er hat Philosophie, Physik, Mathematik und Neurowissenschaften studiert.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien