Zusammenfassung von Abschied von der Top-Down-Kultur

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Abschied von der Top-Down-Kultur Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

5 Gesamtbewertung

5 Umsetzbarkeit

4 Innovationsgrad

7 Stil


Rezension

Früher war Führung einfach: Oben wurde entschieden und unten wurde ausgeführt. In unserer schnelllebigen, globalen und vernetzten Welt mit ihren gut informierten und qualifizierten Mitarbeitern funktioniert diese Art der Führung aber immer weniger. Das verdeutlicht Andreas Lukas in seinem Buch nachdrücklich. Mit anschaulichen Beispielen erläutert er, warum Unternehmen an einer Top-down-Kultur künftig zugrunde gehen können. Auch die Antwort auf die Frage, wie Management heute verstanden werden muss, bleibt er nicht schuldig. Zugegeben, brandneu sind die Ideen, dass Mitarbeiter die wertvollste Ressource eines Unternehmens sind und dass ohne kommunikative Kompetenz nichts läuft, nicht gerade. Erfreulich aber, dass der Autor eine Sprache wählt, die gekonnt Niveau und lockeren Plauderton verbindet. getAbstract empfiehlt das Buch Führungskräften und Unternehmern, die bereit sind, überkommene Denkmuster auch wirklich hinter sich zu lassen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • welche Qualitäten das Management von morgen braucht und
  • was die „Kultur der Umgangsqualität“ ausmacht.
 

Über den Autor

Andreas Lukas ist Diplom-Kaufmann und war zunächst bei der Industrie- und Handelskammer in Augsburg tätig, bevor er in den Medienbereich wechselte. Hier war er u. a. Chefredakteur einer Managementzeitschrift, Verlagsleiter des FAZ-Buchverlags und Leiter Publizistik im Deutschen Sparkassenverlag.

 

Zusammenfassung

Gedanklicher Turnaround

Die Zeit der Hardware ist Vergangenheit. In diesem Jahrhundert wird die Software im Mittelpunkt stehen. Wissen, Können und Denken werden die Faktoren sein, die für alle anstehenden Herausforderungen im politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereich entscheidend sind. Autoritäres Führungsverhalten wird zu Unproduktivität führen. Herkömmliche Kompetenzen werden dem Mehr an interaktiver Kommunikation nicht mehr gerecht.

Wenn Sie den Anschluss nicht verlieren wollen, müssen Sie sich neue Denk- und Handlungsmuster aneignen, die auf Werten wie Mitmachen, Mitfühlen und Mitwissen beruhen. Führungskräfte managen künftig nicht mehr Ressourcen wie Rohstoffe, Arbeit und Kapital, sondern vielmehr die Ressourcen Wissen, Können, Kreativität und Intelligenz. Hoch qualifizierte Mitarbeiter erfordern aus diesem Grund ein ganz neues Managementverständnis.

Die Herausforderungen der Zukunft machen einen mentalen Wandel dringend nötig. Kreativität und Ressourcen schlummern überall, Sie brauchen nur ein gutes Konzept, um sie zu wecken. So, wie Manager bisher ihre Aufgabe verstanden haben, kann es heutzutage nicht weitergehen; allzu...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

New Management
9
Agiles Lernen
7
Beidhändige Führung
8
New Work: Auf dem Weg zur neuen Arbeitswelt
9
Neue Prämissen in Führung und HR-Management
7
Transformationale Führung
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben