Zusammenfassung von Alignment

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Alignment Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Systematisch
  • Praktische Beispiele

Rezension

Das Buch Alignment stellt den vierten Teil der Serie von Kaplan/Norton dar, thematisch anknüpfend an die Bestseller Balanced Scorecard, Strategy Maps und Die strategiefokussierte Organisation. Das neue Werk ist ähnlich aufgebaut, mit zahlreichen Praxisbeispielen zur Verdeutlichung der grauen Theorie versehen und üppig ausgestattet mit allen möglichen Strategy Maps und Balanced Scorecards. Die Kenntnis der Vorgängerwerke ist nicht unbedingt notwendig, aber auf jeden Fall hilfreich: In der Praxis kann mit Alignment allein nicht viel anfangen, wer die Balanced Scorecard nicht gewohnt ist. Mit weiteren Buchablegern aus dem Kaplan/Norton-Gesamtkonzept ist zu rechnen. Interessant wäre es gewesen, zu erfahren, ob und vor allem aus welchen Gründen die verordnete Arznei der Autoren bei der Umsetzung von Strategy Maps, Balanced Scorecards und Alignment-Ambitionen vielleicht mal keine Wirkung zeigte. Das aber erfährt man auch in diesem Werk leider wieder einmal nicht. Für Manager, die mit dem Balanced-Scorecard-Konzept vertraut sind, es vielleicht sogar anwenden, ist das Buch nach Meinung von getAbstract dennoch ein Muss.

Über die Autoren

Robert S. Kaplan ist Baker Foundation Professor an der Harvard Business School. David P. Norton ist Präsident der Balanced Scorecard Collaborative/Palladium. Gemeinsam haben die beiden Autoren bereits die Bücher Balanced Scorecard, Strategy Maps und Die strategiefokussierte Organisation verfasst.

 

Zusammenfassung

Alignment - die totale Ausrichtung

Eines der wesentlichen Kennzeichen eines gut gemanagten Unternehmens ist es, durch Ausnutzung von Synergien zusätzliche Werte zu schaffen. Sie sollen den Wert der einzelnen, für sich allein operierenden Einheiten übersteigen. Dazu aber müssen klare Ziele von der Firmenzentrale vorgegeben und die Aktivitäten koordiniert werden. Ansonsten entstehen Konflikte und es werden Chancen vergeben. Mithilfe von Balanced Scorecards und einer Strategy Map gelingt die erforderliche Ausrichtung - das Alignment - der einzelnen Geschäfts- und Unterstützungseinheiten, der externen Geschäftspartner, Vorstände und Investoren: eine strategische Ausrichtung und Nutzung sämtlicher möglicher Synergiepotenziale.

Die zwei Grundsteine

Die Ausrichtung aller organisatorischen Einheiten eines Unternehmens an der Gesamtstrategie ist Aufgabe der Geschäftsführung. Genau hier liegt allerdings auch eine Gefahr: Eine nicht optimal funktionierende Firmenzentrale kann Werte vernichten, statt sie zu generieren, indem sie direkte und indirekte Kosten verursacht, Entscheidungsprozesse erschwert oder unnütze Anforderungen an die Geschäfts- und Unterstützungseinheiten...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Auf einer Wellenlänge
6
Allianzen führen mit der Balanced Scorecard
5
Der effektive Strategieprozess
8
Strategy Maps
9
Die strategiefokussierte Organisation
9
Balanced Scorecard
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Sales Excellence Development
6
Business Models für Teams
8
The Innovatorʼs Solution
9
Purpose Driven Organizations
9
Agile Produktentwicklung
8
Management Reporting
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben