Zusammenfassung von Alles könnte anders sein

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Alles könnte anders sein Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Meinungsstark
  • Visionär
  • Inspirierend

Rezension

Die „Fridays for Future“-Demos dürften ganz nach Harald Welzers Geschmack sein. Da zeigt eine junge Generation den alten Säcken, dass man endlich etwas tun muss, statt nur um den heißen Brei herumzureden. In seinem Buch vertritt Welzer genau diese Sichtweise. Eine bessere Welt ist möglich, wird er nicht müde zu betonen. Welzer verteilt sowohl Ohrfeigen als auch Streicheleinheiten. Ihm geht es darum, dem Leser nicht komplett die Laune zu verderben. Panikmache ist nicht sein Ding. Er will auch gar nicht so viel Neues, sondern eher das Vorhandene besser anordnen. Das zu lesen macht Spaß, findet getAbstract und empfiehlt das Buch allen, die mit einer realistischen Haltung eine positive Utopie mitgestalten wollen.

Über den Autor

Harald Welzer ist Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg und an der Universität St. Gallen sowie mehrfacher Buchautor.

 

Zusammenfassung

Wir wissen gar nicht, wie gut es uns geht

Es ist schon erstaunlich. Vor 200 Jahren lebten 84 Prozent aller Menschen in extremer Armut, heute sind es nur noch 10 Prozent. In den letzten Jahrzehnten ist zudem die einst hohe Kindersterblichkeit stark zurückgegangen, gleichzeitig ist die Lebenserwartung deutlich gestiegen. Die Wahrscheinlichkeit, zum Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden, ist in Deutschland geringer denn je. Wir leben seit 70 Jahren in Frieden mit unseren europäischen Nachbarländern. Der moderne demokratische Rechtsstaat bietet Sicherheit und ermöglicht eine Lebensqualität, von der frühere Generationen nur träumen konnten. So gut wie alle Deutschen haben ein Dach über dem Kopf, mit fließend warmem Wasser, Heizung und Stromversorgung. Das sind für uns selbstverständliche Errungenschaften der Zivilisation, obwohl es noch für unsere Urgroßeltern keineswegs so war.

All diesen positiven Entwicklungen zum Trotz herrscht eine allgemeine Unzufriedenheit oder Resignation in der Bevölkerung. Worin wurzelt diese Übellaunigkeit, dieses Gefühl, als hätten wir alle bereits unsere Zukunft verspielt? Natürlich fallen einem sofort Themen wie Klimawandel, Umweltzerstörung...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Die smarte Diktatur
9
Wir sind die Mehrheit
9
Selbst denken
9
Zwei Grad mehr in Deutschland
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Zukunftsblind
9
David gegen Goliath
8
Zukunft wird aus Mut gemacht.
Sozialer Kapitalismus!
9
Gemeinwohl-Ökonomie
9
Der Weg zur finanziellen Freiheit
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben