Zusammenfassung von Auf die Führungskraft kommt es an!

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Auf die Führungskraft kommt es an! Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Wissenschaftsbasiert
  • Umsetzbar
  • Für Einsteiger

Rezension

Dieses Buch präsentiert nicht nur diverse Führungsthemen, es legt auch das CliftonStrengths-Konzept dar, nach dem Gallup seine HR-Kunden berät. Dabei stechen zwei Begriffe hervor: Der eine ist die stärkenbasierte Führung – Führungskräfte sollen ihren Mitarbeitern lieber helfen, deren Stärken auszubauen, als sie mit ihren Schwächen zu quälen. Das macht die Mitarbeiter produktiver, zufriedener und emotional gebundener. Das ist der zweite Schlüsselbegriff – die emotionale Bindung. Emotional gebundene Mitarbeiter sind aktiv und engagiert und sorgen für höhere Produktivität, Qualität und Rendite.

Über die Autoren

Jim Clifton ist CEO von Gallup und Sohn des Entwicklers der CliftonStrengths. Jim Harter forscht bei Gallup zu den Themen Wohlbefinden und Arbeitsplatzmanagement.

 

Zusammenfassung

Führungskräfte müssen dafür sorgen, dass Mitarbeiter sich ihrem Job emotional verbunden fühlen.

Schon vor Corona stagnierte die Wirtschaft. CEOs suchten nach Gegenmitteln: noch mehr Effizienz, noch bessere Prozesse? Was wirklich funktioniert, ist: das Potenzial der Mitarbeiter maximieren. Seit 80 Jahren fragt Gallup Menschen in den USA, was für sie ein gutes Leben ausmacht. An erster Stelle nennen die Befragten Sicherheit, Nahrung und ein Dach über dem Kopf. Früher folgte gleich darauf die Familie. Jetzt ist es ein „guter Job“, wobei „gut“ heißt: Die Arbeit wird als sinnvoll empfunden, man wächst und entwickelt sich weiter. Dieses Potenzial gilt es zu heben – mit richtig guten Führungskräften.

Auf jeder Etappe des Zyklus von der Rekrutierung bis zum Abgang müssen Mitarbeiter positive Erfahrungen machen.

Sinnvolle Arbeit zu leisten und sich zu entwickeln, ist vor allem jüngeren Mitarbeitern wichtig. Sie wollen keine Bosse, sie wollen Coaches, die Feedback auf Augenhöhe geben und die ihnen dabei helfen, ihre Stärken auszubauen. Sie möchten in einem Unternehmen arbeiten, das ihren Beitrag zu schätzen weiß.

Die Realität sieht anders aus...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Feelgood Management
8
Kopf gewinnt!
6
Business Coaching für Dummies
8
Vergütungssysteme gestalten: agil, rechtssicher und nicht-monetär
7
Ready for Take-off
7
Onboarding – Neue Mitarbeiter integrieren
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    A. G. vor 3 Monaten
    Klingt als ob die Führungskraft Elternersatz sein soll... bloss, wie kann jemand tatsächlich reifer und erwachsener werden?