Zusammenfassung von Ausgesessen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Ausgesessen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Meinungsstark
  • Unterhaltsam
  • Inspirierend

Rezension

Heute schon eine Entscheidung aufgeschoben? Nein? Wer das behauptet, ist entweder Superman oder ein Lügner. Ob im Kinderzimmer oder Kanzleramt, auf dem Büro- oder Parlamentsstuhl – in Deutschland wird ausgesessen, bis die Fetzen vom Sessel fliegen und die Sofabalken krachen. Roland Jäger hält uns mit gewohnter Polemik und lebensnahen Beispielen den Spiegel vor. Spätestens beim Lesen der Zahlen zur Lage der Nation müsste jeder Aussitzer aus seinem bequemen Sessel hochfahren. Leider zeichnet Jäger – obwohl ein erklärter Gegner von Schwarz-Weiß-Malerei – mitunter ein einfarbiges Bild: Dass dem beklagten Schuldenberg ein ebenso imposanter Haufen an Privatvermögen gegenübersteht und der eine Berg viel mit dem anderen zu tun hat, erwähnt er nicht. Freilich muss man Jägers Ansichten nicht in jeder Hinsicht teilen, um sich von ihm inspirieren zu lassen. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die sich am eigenen Schopf aus dem Sessel hochziehen und die vielen verschleppten Entscheidungen angehen möchten.

Über den Autor

Roland Jäger ist selbstständiger Unternehmensberater, Trainer und Coach. Zuvor arbeitete er als Manager für eine Privatbank und ein Beratungsunternehmen. Jäger ist auch Autor des Buches Ausgekuschelt.

 

Zusammenfassung

Im Namen der Bequemlichkeit

Jeder hat schon mal unerledigte Aufgaben oder offene Entscheidungen vor sich hergeschoben. Dieses Aussitzen folgt immer dem gleichen Muster: Es beginnt mit dem Leugnen des Problems und der Selbstwahrnehmung als Opfer. Dann beruft man sich auf die Masse der Aussitzer, die alle genauso handeln. Schließlich kommt es so weit, dass man sich alle Handlungsoptionen verbaut, es gibt nach dem „Tina-Prinzip“ (eine Abkürzung für „There Is No Alternative“) nur noch einen Ausweg. Je länger die Untätigkeit dauert, desto konfliktscheuer und kurzsichtiger wird man, bis die Angst vor der Veränderung jede Eigeninitiative erstickt.

Die Kultur des Aussitzens ist nicht nur ein persönliches, sondern auch ein gesellschaftliches Drama: Sie führt dazu, dass wir alle weit hinter unseren Möglichkeiten zurückbleiben und der Menschheit unser Potenzial vorenthalten.

Tickende Zeitbomben: Rentensystem und Demografie

Es ist ein offenes Geheimnis, dass das deutsche Rentensystem in seiner heutigen Form in die Sackgasse führt. 24 Prozent des Bundeshaushalts fließen bereits als Zuschuss in die Rentenkasse, Tendenz steigend. Und was passiert? Nichts als ...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Ausgekuschelt
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Das Märchen vom reichen Land
8
Wie lege ich 5000 € optimal an?
8
Der Odysseus-Komplex
7
Social Energy
7
Zerbricht der Westen?
8
Die Hebel der Macht
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben