Zusammenfassung von B2B-Marketing entdeckt die Plattformen

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

B2B-Marketing entdeckt die Plattformen Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Innovativ
  • Überblick
  • Praktische Beispiele

Rezension

LinkedIn, Facebook und Co. sind nicht nur für Personaler ein Paradies, sondern lohnen sich auch für B2B-Marketer. Interessant sind besonders die enormen Reichweiten und die zielgruppengenaue Ansprache. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Vorteile und Möglichkeiten Ihnen die einzelnen Plattformen im Detail bieten und was Sie beachten sollten. Zudem lernen Sie Unternehmen kennen, die bereits davon profitiert haben.

Über den Autor

Karsten Zunke ist B2B-Fachjournalist.

 

Zusammenfassung

Mit Blick auf deren große Reichweite, aufmerksame Nutzer und zielgruppengenaue Ansprache nehmen B2B-Marketer zunehmend Plattformen ins Visier. Neben beruflichen Netzwerken wie LinkedIn oder Xing sind für sie auch soziale Plattformen wie Facebook oder Twitter interessant. Gerade bei Businessnetzwerken füllen die Nutzer ihre Profile meist sorgfältig aus, sodass für werbende Firmen Interessen und Beruf erkennbar sind. Bei LinkedIn beispielsweise könnte ein Finanztechnologieberater mit seiner Werbung genau jene Mitglieder ansprechen, die sich laut Profil für Finanzen und Onlinebanking...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Kanaldenke war gestern
9
Influencer
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Diese 10 Fehler in sozialen Medien haben wir Ihnen abgenommen
7
Was bringt ein Like?
7
Wie effektives Online-Recruiting funktioniert
8
Neuland – made in Germany
9
Kein omnipotenter Zehnkämpfer
7
Customer Co-Creation
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben