Zusammenfassung von Die Pharmaindustrie

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Pharmaindustrie Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

6 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

5 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Pille oder Saft? Würde einem diese Entscheidung leichtfallen, bräuchte man das von Dagmar Fischer und Jörg Breitenbach herausgegebene Buch gar nicht. Die Pharmaindustrie ist aber so komplex, dass dieser Einblick in die Pharmazie vor allem für Brancheneinsteiger geradezu unentbehrlich ist. Die zahlreichen Autoren liefern einen anschaulichen und gut verständlichen Überblick über die verschiedenen Geschäftsfelder moderner Pharmakonzerne, würzen ihn mit zahlreichen Fakten und Zahlen und erläutern haarklein, wie die Entwicklung und Produktion von Medikamenten abläuft. Man findet sich beim Lesen schnell zurecht, vor allem, weil das Buch hervorragend gegliedert ist. Die einzelnen Artikel könnten allerdings etwas besser aufeinander abgestimmt sein: Hier stolpert man über Wiederholungen, dort vermisst man Zusammenfassungen, die im vorherigen Kapitel noch wie selbstverständlich dazugehörten. Das ist aber auch die einzige bittere Pille, die man bei der Lektüre dieses ansonsten verständlich geschriebenen Branchenporträts schlucken muss. getAbstract empfiehlt das Buch vor allem Studierenden, Betriebswirten, Juristen und Ingenieuren, die sich für die pharmazeutische Industrie interessieren.

Das lernen Sie

  • den Markt für Pharmaprodukte,
  • die Prozessschritte bei der Entwicklung neuer Medikamente und
  • Details aus Risikomanagement, Patentschutz und Kooperationsmanagement.
 

Über die Autoren

Dagmar Fischer ist Professorin für Pharmazeutische Technologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Jörg Breitenbach arbeitet für das Pharmaunternehmen Abbott GmbH & Co. KG in Ludwigshafen.

 

Zusammenfassung

Markt und Marktteilnehmer
Der Markt für pharmazeutische Produkte bleibt selbst in Zeiten größerer Konjunkturschwankungen stabil: Medikamente werden schließlich immer gebraucht. Im Jahr 2007 lagen die Umsätze, die mit Arzneimitteleinkäufen in Apotheken erzielt wurden, in den USA bei 219...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Buches in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien