Zusammenfassung von Geldausgeben als Selbstzweck

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Geldausgeben als Selbstzweck Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Wichtigkeit

7 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Viele junge Menschen würden gern in der Entwicklungshilfe arbeiten. Paul Bethke erfüllte sich diesen Wunsch und heuerte bei einem Hilfsprojekt in Sri Lanka an – jedoch nur, um schon bald wieder das Handtuch zu werfen. Was er vor Ort erlebte, entsprach nicht seinen Vorstellungen von sinnvoller Hilfe: Zwar erlebte er seine Kollegen als durchaus kompetent, doch aufgrund der Rahmenbedingungen bestand ihre Tätigkeit vor allem darin, für das Image des Geberlands das Geld zu verprassen. Der 30-jährige Bethke schildert in diesem Interview die Makel eines von Steuergeldern gespeisten Entwicklungshilfesystems. getAbstract empfiehlt die Lektüre allen, die das Thema für einmal kritisch beleuchtet sehen wollen.

Das lernen Sie

  • welche Erfahrungen ein junger Entwicklungshelfer in Sri Lanka machte,
  • warum er staatliche Entwicklungshilfe seither kritisch sieht und
  • wie er es mit seinem eigenen Unternehmen besser machen will.
 

Über die Autoren

Paul Bethke arbeitete als Entwicklungshelfer für die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, bevor er das Unternehmen Lemonaid gründete. Mischa Täubner arbeitet als Journalist in Hamburg. Seine Artikel erschienen u. a. in der Zeit und der Financial Times Deutschland.

 

Zusammenfassung

Paul Bethke ging im Jahr 2005 als Entwicklungshelfer nach Sri Lanka. Er arbeitete in einem Projekt der deutschen Entwicklungshilfeorganisation GTZ, die sich am Wiederaufbau nach der Tsunamikatastrophe Ende 2004 beteiligte. Konkret sollte er dabei helfen, dass die Fischer des Inselstaats ihre Arbeit ...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Artikels in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien