Zusammenfassung von Zusammenarbeit zwischen Unternehmensjurist und externem Anwalt – ein Erfahrungsbericht eines deutschen Kartellanwalts

In: In-house Counsel in internationalen Unternehmen

Helbing & Lichtenhahn, Mehr

Buch kaufen

Zusammenarbeit zwischen Unternehmensjurist und externem Anwalt – ein Erfahrungsbericht eines deutschen Kartellanwalts Zusammenfassung
Rechtsberatung extern oder intern, das ist hier die Frage.

Bewertung

7 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Rainer Bechtold, Partner in einer der großen deutschen Anwaltsfirmen, gibt in diesem Aufsatz einen Überblick über die in den letzten Jahrzehnten gewandelte Beziehung zwischen Unternehmensjuristen und externen Anwälten. Bei Bechtold dominiert klar die Sichtweise des Externen. getAbstract empfiehlt den Artikel freien Anwälten ebenso wie Unternehmensjuristen, aber auch Unternehmern und Managern, die externe Anwälte einsetzen.

Das lernen Sie

  • wie sich der Rechtsberatungsbedarf der Unternehmen in den letzten Jahrzehnten verändert hat
  • welche Anforderungen externe Anwälte erfüllen müssen
 

Zusammenfassung

Die Tätigkeit von Unternehmensjuristen und externen Anwälten hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Die Zeiten, in denen Unternehmensjuristen nur für spezielle Fragen die Fachjuristen beizogen, sind vorüber. Die Aufgaben haben einen enormen Umfang angenommen. Hier die wichtigsten Veränderungen...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Kapitels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Rainer Bechtold ist Partner bei Gleiss Lutz und Honorarprofessor für deutsches und europäisches Wirtschaftsrecht an der Universität Würzburg.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien