Zusammenfassung von Verluste mit der Dritten Welt

HBM,

Zum Artikel

Verluste mit der Dritten Welt Zusammenfassung
Die Bedürfnisse einkommensschwacher Konsumenten zu kennen, zahlt sich aus.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Eine fundierte Feldforschung kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Mit ihrer erkenntnisreichen Studie über den Markt armer Bevölkerungsschichten in Mumbai unterstreichen die Autoren nicht nur, wie wenig der Westen oft über Menschen in Entwicklungsländern und ihre Bedürfnisse weiß. Sie führen westlichen Firmen auch eindringlich vor Augen, dass sie gleichzeitig etwas für die Ärmeren tun und Geld verdienen können, wenn sie deren Situation ernst nehmen und verstehen. getAbstract empfiehlt diesen Artikel allen Unternehmern und Managern, die sich in Entwicklungsländern engagieren wollen.

Das lernen Sie

  • warum internationale Unternehmen auf Märkten in Entwicklungsländern häufig scheitern
  • weshalb arme Bevölkerungsschichten jener Länder niedrigere Preise zahlen
  • wie westliche Firmen auf diesen Märkten erfolgreich sein können
 

Zusammenfassung

Wer Märkte in Entwicklungsländern erschließen will, muss herausfinden, was die Kunden dort wollen und wie die Konkurrenz aussieht. Bislang vertrauten große Konzerne gern den Aussagen renommierter Wissenschaftler wie C. K. Prahalad – und mussten teils herbe Verluste hinnehmen. Jahrelang vertraten Prahalad...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Ethan Kay ist Managing Director für Emerging Markets des Herstellers von Outdoor-Kochern BioLite. Woody Lewenstein ist Absolvent eines Masters-Studiengangs am King’s College in London.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien