Zusammenfassung von Die Ego-Falle

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Ego-Falle Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Unterhaltsam
  • Praktische Beispiele

Rezension

Renate Henning hat ihre Erkenntnisse aus vielen Jahren Unternehmensberatung zu sieben sogenannten Ego-Fallen eingedampft. Etwa derjenigen, sich als Führungskraft für alles und jeden verantwortlich zu fühlen. Alle dieser Verhaltensmuster sind geeignet, einem das Arbeitsleben schwer zu machen. Henning unterlegt sie mit Beispielen aus der Praxis, bei denen der Leser unweigerlich denkt: Das kenne ich doch! Häufige Managementfehler werden in beiläufigem Erzählton präsentiert. Die Autorin skizziert Lösungswege und flicht gängige methodische Ansätze wie Scrum, Holacracy oder Balanced Scorecard ein. Wie beinahe immer, wenn Berater zur Feder greifen, gehen die Lösungsansätze nicht so tief, dass der Leser erkannte Probleme nach der Lektüre aus eigener Kraft lösen könnte. Vielmehr machen sie vor allem Lust darauf, sich an ebenjenen Berater zu wenden, dessen Buch man gerade in der Hand hält. getAbstract empfiehlt das Buch Führungskräften in kleinen und größeren Unternehmen sowie Gründern und Selbstständigen, die lieber aus Best-Practice-Beispielen lernen als aus theoretischen Abhandlungen.

Über die Autorin

Renate Henning ist Organisationsberaterin. Die Pädagogin begleitet seit 30 Jahren Unternehmen durch Veränderungsprozesse.

 

Zusammenfassung

Die Logik des Misslingens

Warum läuft in Unternehmen so viel schief? Nur zum kleinen Teil hat es mit dem Markt und den Kunden zu tun. Den größeren Teil macht unsere Art zu denken aus: „Wenn ich das mache, passiert jenes.“ Doch das stimmt leider so nicht. Wenn Sie nicht zu jeder Zeit das große Ganze im Auge behalten, tappen Sie in die Ego-Falle. Sieben Fehler werden Führungskräften immer wieder gefährlich.

Falle 1: Ich bin allein verantwortlich

Stellen Sie sich eine Formation Wildgänse vor. Das Tier an der Spitze führt den Zug an. Genauso fühlen sich viele Manager. Sobald sie an die Spitze kommen, meinen sie, alles entscheiden und jede Verantwortung allein tragen zu müssen. Dabei übersehen sie das Wichtigste: Bevor sie mit ihrem Team ins Arbeiten kommen, müssen sie zu den Mitarbeitern eine Beziehung aufbauen, ihnen viele Fragen stellen und Verbündete für die Erreichung ihrer Ziele finden. Die Zeit dafür haben aber die wenigsten. Geht dann etwas schief, beginnt sofort das Schwarzer-Peter-Spiel: Alle suchen nach einem Schuldigen, keiner löst das Problem.

Wenn Sie dieses Muster ablegen wollen, „ent-schuldigen“ Sie sich bei Ihrem Team. Das heißt im Klartext...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Scrum kompakt für Dummies
9
Das agile Mindset
7
Growth Hacking mit Strategie
8
Teamwork agil gestalten
9
Digital-Business-Strategie für den Mittelstand
7
Das agile Unternehmen für Dummies
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben