Zusammenfassung von Die Kunst, eine Produktentwicklung zu führen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Kunst, eine Produktentwicklung zu führen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Systematisch
  • Für Experten

Rezension

Es gibt viele unterschiedliche Konzepte von Führung. Einige sehen sich als autoritäre „Macher“, andere als „Enabler“, die ihr Team zu Höchstleistungen anspornen. Bei Bosch nahm man sich 2007 vor, den Führungswildwuchs im Unternehmen neu zu ordnen. Heraus kam ein Verständnis von Führung als Dienen – auch bekannt als „Servant Leadership“. In mehr als 4500 Workshops wurde das neue Führungskonzept konzernweit vermittelt. Die wichtigsten Lektionen finden sich in diesem Sammelband. Manchmal zwar etwas redundant, vermittelt das Buch ein Gesamtkonzept für die Führung von Entwicklungsprojekten.

Über die Autoren

Michael Jantzer leitet die Zentralstelle Koordination Technik und Entwicklungsmethodik bei Bosch. Godehard Nentwig und Christine Deininger sind Inhaber des Beratungsunternehmens Engence. Thomas Michl leitet die Product Engineering System Academy bei Bosch. 

 

Zusammenfassung

Führung gestaltet die Zukunft des Unternehmens und stärkt die Gemeinschaft.

Welches Führungsverständnis haben Sie? Um eine Produktentwicklung zu führen, ist diese Frage von grundlegender Bedeutung. Für das Unternehmen Bosch hat Führung eine dienende Funktion. Sie soll die Zukunftsfähigkeit sichern und die Gemeinschaft stärken. Zukunft gestalten bedeutet für Entwickler, strategische Ziele zu formulieren und Menschen zusammenzubringen, die gemeinsam daran arbeiten, diese Ziele zu erreichen. Da Führungskräfte nicht jedes Detail regeln können, müssen sie ihren Mitarbeitern auch ein gutes Stück Freiheit geben.

Gemeinsame Werte stellen sicher, auf welche Weise strategische Ziele erreicht werden sollen. Da ist eine Art Kompass hilfreich, der den Mitarbeitern verlässlich anzeigt, welche grundsätzlichen Regeln und Werte gelten. Bei Bosch gibt es das Produktentwicklungssystem „Passion for Engineering“. Es nutzt Prinzipien wie „Werte schaffen“ oder „Inhaltlich führen“, um die Zielvorgaben des Unternehmens umzusetzen. Eine wichtige Rolle spielt zudem das Selbstverständnis der Ingenieure: Sie orientieren ihre Arbeit nicht nur an den Unternehmenszielen, sondern auch an...


Mehr zum Thema

Accelerate
8
Smart Factory
8
Modernes Projektmanagement in der Praxis
7
Agile Organisationen
7
Inspiriert
8
Verantwortungsvoll führen in einer komplexen Welt
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben