Zusammenfassung von Die Ökonomie des Teilens

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Die Ökonomie des Teilens Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Für Einsteiger
  • Überblick

Rezension

Teilen, tauschen, verleihen, verschenken – mit der Sharing-Ökonomie verändern sich  Kunden und Märkte gravierend. Auch etablierte Unternehmen sind gut beraten, sich mit dieser Materie auseinanderzusetzen, denn es gibt viel zu gewinnen, aber auch zu verlieren.  Dieser Artikel liefert einen guten Überblick über die strategischen Möglichkeiten, sich an die Sharing-Ökonomie anzupassen – von „peu à peu“ bis „alles neu“. Ein hilfreicher Beitrag für den Einstieg ins Thema, findet getAbstract.

Über die Autorin

Nora S. Stampfl ist Organisationsberaterin, Publizistin und Inhaberin von f/21 Büro für Zukunftsfragen.

 

Zusammenfassung

Die Sharing-Ökonomie steht für das Teilen, Tauschen, Schenken und Wiederverwenden von Produkten. Dafür finden sich Konsumenten in der Regel über das Internet zusammen. Auf diese Weise hat sich ein ganz neuer Kundentypus entwickelt: Er nutzt selbstverständlich Netzwerke, die ihm Zugang zu anderen Menschen und Produkten sowie zu Preisvorteilen und ungenutzten Ressourcen verschaffen. Er will Dinge nicht unbedingt besitzen. Zeit ist ihm wichtiger als Gegenstände. Er wünscht sich Nachhaltigkeit, möchte dafür aber auf nichts verzichten. Während kleine, junge Plattformunternehmen den Kunden genau das bieten...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die Macht der Vision
8
Fit for Fans
9
Kein omnipotenter Zehnkämpfer
7
Networking bei Bosch
8
Exponential Organizations
7
Fit für die Zukunft
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben