Die Traumjoblüge
Eine Rezension von

Die Traumjoblüge

Warum Leidenschaft die Karriere killt

Cal NewportCampus • 2013

Traumkarriere dank einer leistungsorientierten Einstellung

von Andreas Neisser

Wenn Sie einen Job suchen, der Ihnen Spaß und Erfüllung bringt, zäumen Sie das Pferd nicht von hinten auf: Zuerst müssen Sie etwas bieten, bevor Sie absahnen können. Eine leistungsorientierte Einstellung ebnet Ihnen den Weg für Ihre Traumkarriere, sagt Cal Newport in Die Traumjoblüge.

Sollen Romantiker doch von Erfüllung im Job träumen und ihrer Leidenschaft folgen – für Cal Newport ist das eine Sackgasse. In seinem Buch Die Traumjoblüge stellt er die Jobsuche vom Kopf auf die Füße. Und das, ohne unsensibel mit den Träumen der Leserschaft umzugehen. Für ihn ist es aber nicht die Leidenschaft, die zu guten Leistungen führt, sondern umgekehrt: Leistung entfacht Leidenschaft. Das bedeutet: Der Schlüssel zur beruflichen Erfüllung ist vor allem harte Arbeit.

Ein Traumjob muss sich entwickeln

Den Traumjob zu finden, ist bekanntlich nicht einfach. Noch schwieriger wird es allerdings, wenn die Suche von unrealistischen Erwartungen begleitet wird. Der beliebte Rat „Folge deiner Leidenschaft“ verspricht nichts weniger als das ultimative Glücksgefühl für den Fall, dass man um seine Leidenschaft weiß und danach handelt. Doch gemäß Cal Newport beginnen hier schon die ersten Schwierigkeiten: Weiß der oder die Jobsuchende überhaupt, was Leidenschaft ist? Und wie genau seine oder ihre persönliche Leidenschaft aussieht? Und was ist die Person bereit dafür konkret zu leisten? Wer auf diese Fragen keine rechte Antworte weiß, hat ein Problem, sagt Newport. In diesem Fall sei es geradezu gefährlich, nach der Devise „Folge deiner Leidenschaft“ zu handeln: Das verneble den Blick auf das Wesentliche und verleite dazu, einer unerreichbaren Vorstellung nachzurennen.


Kommentieren Sie diese Rezension