Zusammenfassung von Digital Cleaning

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Digital Cleaning Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Praktische Beispiele
  • Umfassend
  • Umsetzbar

Rezension

Aufräumen im Dateiarchiv – klingt nach einem reichlich trockenen Thema. Ist es aber gar nicht. Lebensnah beschreibt Herbert Hertramph, wie man das Digitalarchiv ausmistet, es klug strukturiert und fortan mit Minimalaufwand in Ordnung hält. Er spart nicht mit nützlichen Kniffen: wie man automatische Suchläufe durchführt, ein sicheres Passwort erstellt oder seine Daten ein- oder mehrfach verschlüsselt. Ein bisschen Ahnung sollte man aber mitbringen. Wir von getAbstract finden das Buch sehr hilfreich für Studierende, Selbstständige, Kleinunternehmer und alle, die mit vielen Unterlagen jonglieren.

Über den Autor

Herbert Hertramph ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie und Pädagogik an der Universität Ulm. Sein Fachgebiet ist mediengestütztes Lehren und Lernen.

 

Zusammenfassung

Zuallererst: Aussortieren!

Sie wünschen sich ein einfaches Ablagesystem: Flexibel soll es sein, robust und nach Möglichkeit nichts kosten. Versuchen Sie gar nicht erst, Ihr altes Archiv detailliert zu sortieren. Teilen Sie es grob in zwei Teile – in Aktuelles und Altes. Letzteres könnten etwa Nostalgiedateien, lustige Internetvideos und alte Back-ups sein. Die kommen auf eine externe Speicherplatte – Beschriften nicht vergessen! Dann löschen Sie die Originale auf der Festplatte. Sie haben richtig gelesen: Löschen ohne Wenn und Aber. Wahrscheinlich brauchen Sie sie nie wieder. Hierzu ein paar nützliche (und kostenlose) Tools: Mit TreeSize, RidNacs oder JDiskReport finden Sie heraus, wie viel externen Speicherplatz Sie brauchen. AllDup und Duplicate Finder helfen Ihnen beim Aufspüren von Dubletten. Der DateilistenSchreiber erstellt eine Archivliste. Jetzt wenden Sie sich den aktuellen Dateien zu; gliedern Sie die Dateien erst einmal grob in einen passiven Archivbereich für abgeschlossene Vorgänge (wie die jährliche Heizrechnung), einen aktiven Arbeitsbereich (für laufende Projekte) und einen Nachschlagebereich (etwa für frühere Korrespondenz).

<...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

So geht Büro heute!
8
Erfolgsfaktor Sourcing
8
Hit Refresh
8
Bewerben mit Videos und Videochat
9
Illuminate
7
Effizienter arbeiten für Dummies
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben