Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Digitales China

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Digitales China

Basiswissen und Inspirationen für Ihren Geschäftserfolg im Reich der Mitte

Springer Gabler,

15 Minuten Lesezeit
10 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

In China ist längst Wirklichkeit, was bei uns noch nach Science-Fiction klingt.


Bewertung der Redaktion

8

Rezension

China ist eine andere Welt. Hier gibt es unbemannt fahrende Supermärkte und selbst die Kollekte im Tempel trägt einen QR-Code fürs mobile Bezahlen. Dieses Büchlein stellt eine Momentaufnahme der chinesischen Wirtschaft dar, mit vielen Hintergrundinformationen zu Zielgruppen und Technik. Die Autorinnen sind bei ihrer Beschreibung der chinesischen Verhältnisse allerdings vollkommen unkritisch: Sie feiern etwa die Bezahlung per Gesichtserkennung und äußern keinen Zweifel daran, dass es hier nur um Komfort gehe – und nicht auch um soziale und politische Kontrolle.

Zusammenfassung

Die neue chinesische Mittelschicht wächst gewaltig – und mit ihr der Konsum.

Etwa ab den 1970er-Jahren sprach man von China als von der Fabrik der Welt. Hier wurde produziert, aber eher weniger konsumiert. Die Chinesen spielten als Kunden keine Rolle. Das hat sich inzwischen geändert, denn heute bilden sie einen Konsumentenmarkt, der gemäß der Boston Consulting Group im Jahr 2020 rund 6,5 Billionen US-Dollar schwer sein könnte. Junge Chinesen – solche unter 35 Jahren – sind erheblich konsumfreudiger und auch gebildeter als die vorherige Generation. In den chinesischen Städten reiht sich ein gigantischer Konsumtempel an den nächsten. Alles ist schick, birst vor Markenartikeln und ist auf westlich gestylt – nur größer. Viele junge Chinesen bevorzugen den sogenannten „Light-Luxus“: hochklassige, aber erschwingliche Produkte. Der Onlinehandel boomt: 2017 betrug der Umsatz mehr als 1 Billion US-Dollar.

Der Einstieg für ausländische Anbieter funktioniert am besten über die großen Handelsplattformen wie Tmall oder JD.com, denn diese Marktplätze haben eine riesige Kundenbasis. Allerdings ist die Konkurrenz auch nur einen Klick entfernt – und der Wettbewerb entsprechend gnadenlos...

Über die Autorinnen

Elena Gatti ist Managing Director DACH bei einem Start-up in China. Christina Richter arbeitet dort als Retail Consultant.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Verwandte Kanäle