Zusammenfassung von DNS der Weltmarktführer

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

DNS der Weltmarktführer Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Rund 5000 mittelständisch strukturierte Großunternehmen bilden das leistungsfähige Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Dass andere etwas von diesen in der ganzen Welt bekannten und gelobten Vorbildern lernen können, ist die Idee der Autoren dieses Buches, beide Berater bei McKinsey. Sie arbeiten einige wichtige Gemeinsamkeiten der untersuchten Firmen heraus, die als Erfolgsmuster infrage kommen, etwa die hohe Innovationskraft und die klare strategische und internationale Ausrichtung. Doch wie die Autoren am Ende selbst befinden: Letztlich fehlt es nicht an Erfolgsrezepten, sondern an geeigneten Köchen, die gute Würzmischungen aus anderen Märkten auf den eigenen übertragen. Das ist die Hauptbotschaft: Auf die Führung kommt es an. Inhaber und Manager sind es letztlich, die über Wohl oder Wehe der Unternehmen entscheiden. getAbstract empfiehlt dieses Buch mit seiner Fülle an leuchtenden Beispielen aus der Praxis vor allem KMU-Inhabern und Konzernlenkern, die einen Blick in die Töpfe der großen Mittelständler werfen wollen.

Über die Autoren

Jürgen Meffert und Holger Klein sind Partner der Unternehmensberatung McKinsey in Düsseldorf und Chicago. Der Elektrotechnik-Ingenieur Meffert ist dort Director und betreut vor allem Firmen aus der Telekommunikations- und Hightechindustrie. Zudem leitet er die Mittelstandsinitiative „Unternehmertum Deutschland“ der Beratungsgesellschaft, an der auch Holger Klein mitwirkt. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur berät vor allem Firmen aus dem Automobilsektor.

 

Zusammenfassung

Aus der Provinz den Weltmarkt dominieren

In Deutschland gibt es rund 5000 Unternehmen, die meist in provinzieller Umgebung residieren und doch von dort aus den Weltmarkt in ihrem Marktsegment beherrschen. Es handelt sich um mittelständisch strukturierte Großunternehmen, sie sind also nicht deckungsgleich mit den oft beschworenen kleinen und mittelständischen Unternehmen, den KMU. Die betreffenden Firmen mit Umsätzen zwischen 50 Millionen und drei Milliarden Euro sind zwischen 1998 und 2003 mit jährlich 4,6 % stärker als alle anderen Größenklassen gewachsen und haben noch dazu höhere Gewinne als die Konzerne erzielt. Sie leisten ein Viertel der deutschen Bruttowertschöpfung. Allein in den vergangenen fünf Jahren sind bei ihnen fast eine Million neue Arbeitsplätze entstanden. Der Erfolg wirft Fragen auf, denen eine groß angelegte Untersuchung per Befragung von rund 700 Unternehmen nachgegangen ist: Was machen diese Firmen anders als andere, was ist ihr Erfolgsgeheimnis?

Ein Mix aus fünf Erfolgsfaktoren

Fünf charakteristische Pluspunkte prägen die Unternehmen dieser Gruppe. Diese Erfolgsfaktoren spielen nicht immer eine gleich starke Rolle. Je nach gewählter...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Eins oder null
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Internationale Personalarbeit in der Praxis
8
Green Marketing
6
Spinnovation
9
Digital-Business-Strategie für den Mittelstand
7
Digital denken statt Umsatz verschenken
7
Digital Offroad
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben