Zusammenfassung von e-Volve! Revolutionieren Sie Ihr Business!

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

e-Volve! Revolutionieren Sie Ihr Business! Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

e-Volve! - Der Titel mag einigen Lesern gegenwärtig eher als Drohung denn als Verheissung erscheinen. Viele Unternehmer und Anleger haben sich im IT-Taumel der vergangenen Jahre heftig die Finger verbrannt. Doch Rosabeth Moss Kanter bietet in ihrem Buch genau das, was die ersten gescheiterten Dotcoms vermissen liessen: Substanz. Mit ihrem Forschungsteam an der Harvard Business School befragte sie knapp 800 Unternehmen und Organisationen in aller Welt und führte an 24 von ihnen detaillierte Fallstudien durch. In einem unterhaltsamen Plauderton berichtet sie über deren erste Gehversuche im virtuellen Universum, analysiert Erfolge und Misserfolge und gibt dem Leser schliesslich einen detaillierten Einsatzplan für die erfolgreiche E-Commerzialisierung des eigenen Unternehmens an die Hand. getAbstract.com legt das Buch allen ans Herz, die aus der kurzen Geschichte der Dotcom-Revolution lernen möchten: Mitarbeitern von IT-Unternehmen, E-Commerce-Teamleitern und Firmengründern, die sich ihren Glauben an die Zukunft des Internets noch bewahrt haben.

Über die Autorin

Rosabeth Moss Kanter lehrt als Professorin an der Harvard Business School. In den USA ist sie eine der führenden Expertinnen für Unternehmensstrategie, Innovations- und Change-Management. Sie ist auch Autorin des Buches Global denken - lokal handeln - Weltklasse erreichen.

 

Zusammenfassung

Die E-Culture erobert die Welt

"Dieses Gespräch sollten wir offline fortsetzen." Im heutigen Geschäftsalltag bedeutet das so viel wie privat, unter vier Augen. Kaum ein Einfluss auf unsere Sprache war in den vergangenen zehn Jahren so stark wie der allgegenwärtige Internet-Slang. In dieser neuen E-Culture wimmelt es nur so von "E-vangelisten", die den "Wannadots" beim "Dotcoming" von "Bricks-and-Mortar-Unternehmen" in "Clicks-and-Mortar-Unternehmen" behilflich sind. Die meisten Begriffe sind Umwandlungen bekannter Redewendungen. Sie spiegeln auf sprachlicher Ebene wider, was viele spätestens beim ersten grossen Dotcom-Sterben im Frühjahr 2000 erkannten: Viele Räder wurden im Internet überflüssigerweise zum zweiten Mal erfunden. Verändert hat sich jedoch v. a. die Drehzahl, die erreicht werden muss, um in der New Economy Erfolg zu haben.

Die Hauptmerkmale einer funktionierenden E-Culture sind:

  • Kreative Zerstörung auch bereits rentabler Geschäfte.
  • Oberflächlichkeit im positiven Sinn: Man kommuniziert, um rasch zum Ziel zu gelangen, nicht um enge Beziehungen zu knüpfen.
  • Kooperationszwang: Vermeidung "bewaffneter Auseinandersetzungen...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Der Allesverkäufer
6
Digitales China
8
The Invincible Company
9
Geschäftsmodelle entwickeln
8
Die Culture Map
7
Compliance bei M&A-Transaktionen
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben