Zusammenfassung von Einfach mal die Klappe halten

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Einfach mal die Klappe halten Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Mal ehrlich: Diese Dauerbeschallung geht einem schon gehörig auf die Nerven. Fernsehen, Radio, Chefansagen, Kollegentratsch, und in jedem Meeting gibt es Redebeiträge, die nur deshalb abgeliefert werden, weil irgendwer sich gerne sprechen hört. Dass das alles ziemlich krank ist, offenbart Cornelia Topf in ihrem unterhaltsam geschriebenen Ratgeber. Sie braucht keinen erhobenen Zeigefinger und kein Fachchinesisch, stattdessen macht sie den Leser Seite für Seite auf all den täglichen Textmüll aufmerksam, der überflüssig wie ein Kropf ist. Die Erkenntnis, dass man mit Schweigen oft viel weiter kommt als mit Reden, wirkt weder besserwisserisch noch esoterisch, sondern erfrischend logisch. Aus der Praxis für die Praxis gibt es dann noch Tipps, wie man in Beruf und Privatleben Quasselmonstern Einhalt gebietet, wie man selbst keines wird und wie man lernt, Stille zuzulassen und Ruhe als Krafttankstelle zu nutzen. getAbstract empfiehlt das Buch jedem – ob männlich, weiblich, Hausfrau oder Manager –, der einen Beitrag dazu leisten möchte, dass an die Stelle der Endlosbeschallung effektive Kommunikation tritt.

Über die Autorin

Cornelia Topf war Managerin in verschiedenen Unternehmen, bevor sie als Expertin in Sachen Kommunikation tätig wurde. In Augsburg gründete die promovierte Ökonomin das Trainingsinstitut Metatalk. Sie ist international mit Seminaren, Coachings und Vorträgen erfolgreich.

 

Zusammenfassung

Die Kraft des Schweigens

Eltern kennen dieses Phänomen: Sie erklären dem Nachwuchs hundertmal, was er tun oder lassen soll – ohne Erfolg. Und ausgerechnet dann, wenn man gar nichts sagt und allenfalls missbilligend schaut, reagiert der Lümmel auf einmal und macht, was man von ihm erwartet. Überrascht? Nun: Tatsache ist, dass der Knirps nicht Ihren Ermahnungen zum Trotz ungehorsam ist, sondern gerade weil Sie ihn dauernd ermahnen. Wer ständig zugetextet wird, macht die Schotten dicht. Das geht nicht nur Kindern so, sondern auch Lebenspartnern, Freunden, Kollegen und Mitarbeitern. Weil wir zu viel plappern, bleiben unsere Worte oft wirkungslos.

Sie müssen nun nicht ins andere Extrem verfallen, indem Sie gar nichts mehr sagen und zu allem provokant und trotzig schweigen. Schweigen sollte konstruktiv sein – das ist dann der Fall, wenn Sie sich Ihrem Gegenüber zuwenden, ihm vermitteln, dass Sie da sind und zuhören. Gerade in schwierigen Gesprächssituationen kann Schweigen besonders gut wirken, weil es einen Überraschungseffekt hat und die üblichen Sprachspiele unterbricht. Mit diesen nämlich gehen wir uns nur gegenseitig auf die Nerven. Das funktioniert ganz automatisch...


Mehr zum Thema

Von der gleichen Autorin

Erfolgreich bewerben für Frauen
8
Präsentations-Torpedos entschärfen
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Dein Ego ist dein Feind
8
Der Selbstmord Europas
8
Logik für Demokraten
9
Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken
8
Glücklich getrennt
8
Mindful@work
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben