Zusammenfassung von Enterprise Wikis

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Enterprise Wikis Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Innovativ

Rezension

Was auf den ersten Blick albern wirkt, ist tatsächlich ziemlich gut gemacht: Die Autoren haben so genannte Personas festgelegt, wie man sie in jeder Firma antreffen könnte. Sie sind gleichzeitig die Protagonisten des Buches. Deshalb liest es sich ein bisschen wie ein Roman, allerdings wird dabei auf spielerische Art das Wissen vermittelt, das man benötigt, um zumindest in der Theorie ein Wiki-Experte zu werden. Interessant ist außerdem, dass in jedem Kapitel ein Link zu einem Internetvideo angegeben ist. Dort kann sich der Leser schnell und einfach weiteres Wissen aneignen. Das Buch bietet eine gute Einführung ins Thema Firmen-Wikis. Der Prozess der Implementierung ist aber von Firma zu Firma unterschiedlich und kann wahrscheinlich nicht ohne Expertenhilfe bewältigt werden. getAbstract empfiehlt das Buch allen Mitarbeitern in IT-Abteilungen sowie allen, die sich mit dem Thema Wissensmanagement beschäftigen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • welche Vorteile ein Firmen-Wiki bietet,
  • welche Argumente der Wiki-Gegner Sie entkräften müssen und
  • wie Sie ein Wiki im Unternehmen einführen.
 

Über die Autoren

Martin Seibert ist geschäftsführender Gesellschafter bei Seibert Media und Experte für Unternehmenskommunikation und Enterprise 2.0. Sebastian Preuss ist Gesellschafter bei Seibert Media und für das operative Geschäft zuständig. Zu seinen Schwerpunkten gehören Unternehmenskommunikation und Nutzererfahrung. Matthias Rauer leitet die Redaktion des Unternehmens sowie das Firmenblog.

 

Zusammenfassung

Wikis für alle

Sie kennen das wahrscheinlich: Bis Sie in Ihrer Firma die Informationen gefunden haben, die Sie suchen, kann viel Zeit vergehen. Außerdem läuft ständig Ihr E-Mail-Postfach über, und Konferenzen scheinen sich ins Endlose zu ziehen. Und dann gibt es auch noch neue Mitarbeiter, die so lange Ihre Hilfe benötigen, bis sie irgendwann selbstständig arbeiten können. Sie sind, auch wenn Sie es noch nicht wissen, ein typischer Kandidat für ein Firmen-Wiki. Glauben Sie nicht, das sei ein Spielzeug oder eine neue technische Spielerei. Vielmehr ist es ein Instrument, das die Effizienz in Ihrer Firma deutlich erhöhen wird. Einige finnische Unternehmen haben das längst erkannt. Eine Umfrage unter den Top-50-Firmen des Landes hat ergeben, dass immerhin 26 % bereits ein Firmen-Wiki haben. 33 % betreiben einen Testlauf oder denken über eine Einführung nach. 38 % haben sich noch nicht richtig mit dem Thema befasst, und lediglich 3 % wollen bewusst kein Wiki. Wer sich in der großen Wirtschaftswelt umsieht, findet bald heraus, dass auch Unternehmen wie BMW, Deutsche Bank, Airbus und Boeing mit Firmen-Wikis arbeiten.

Jeder soll schreiben

Viele Firmen haben ...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Buyer Personas
8
Wie kommt System in die interne Kommunikation?
6
Revolution? Ja, bitte!
8
Holacracy
8
Vertriebsführung
7
Darknet
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    Patricia Linder vor 2 Jahren
    Interessant, werde mir weitere Bücher zu diesem Thema zu Gemüte führen