Zusammenfassung von Deutscher Corporate Governance Kodex

Ein Handbuch für Entscheidungsträger

Schäffer-Poeschel, Mehr

Buch kaufen

Deutscher Corporate Governance Kodex Buchzusammenfassung
Kennen Sie schon die neuen Bestimmungen der Corporate Governance? Hier bekommen Sie den Überblick.

Bewertung

6 Gesamtbewertung

5 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

4 Stil

Rezension

Der Deutsche Corporate Governance Kodex umfasst gerade einmal 14 Seiten, der Kommentar dazu über 340 Seiten. Dieses Verhältnis illustriert sehr schön die Bedeutung des "DCGK". Obwohl kein Gesetz, stellt er für börsennotierte Unternehmen ein ziemlich verbindliches Regelwerk dar, zu dessen Einhaltung oder Nichteinhaltung sie in einer Erklärung Stellung nehmen müssen. Das von Norbert Pfitzer und Peter Oser herausgegebene Handbuch kommentiert jeden einzelnen Abschnitt des Kodex und arbeitet seine Bedeutung für die Entscheidungsträger heraus. Neben dem Kodex und seinem Kommentar umfasst das Handbuch eine Einordnung des Begriffs der Corporate Governance in die allgemeine Diskussion der Wirtschaftsöffentlichkeit, erörtert seine Bedeutung für verschiedene Arten von Unternehmen und klärt seine Verbindung zu anderen aktuellen Themenfeldern (Rating, Mitbestimmung, Übernahmen). getAbstract.com empfiehlt das Buch in erster Linie allen (Top-)Managern börsennotierter Unternehmen. Auch Investoren sollten den Kodex kennen, um das Verhalten von Unternehmen besser bewerten zu können.

Das lernen Sie

  • die Grundzüge des Deutschen Corporate Governance Kodex
  • die Bedeutung des Kodex für börsennotierte Unternehmen
 

Zusammenfassung

Der Deutsche Corporate Governance Kodex
Im Jahr 2002 stellte die so genannte Cromme-Kommission (benannt nach ihrem Vorsitzenden) den Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) vor, der die gesetzlichen Vorschriften zur Führung und Überwachung börsennotierter Unternehmen zusammenfasst ...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Prof. Dr. Norbert Pfitzer, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, ist Mitglied des Vorstands der Ernst & Young AG. An der Universität Mannheim nimmt er einen Lehrauftrag zur Konzernrechnungslegung wahr. Dr. Peter Oser, ebenfalls Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, ist Partner bei Ernst & Young.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien