Zusammenfassung von Fit für die Next Economy

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Fit für die Next Economy Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Inspirierend
  • Innovativ

Rezension

In der digitalen Wirtschaft, der „Next Economy“, wird nichts mehr sein, wie es mal war, sagen Anne Schüller und Alex Steffen. Die Herausforderungen für Traditionsunternehmen sind enorm. Zum Glück haben die meisten aber den größten Aktivposten für den Umbau schon an Bord: die Millennials. Mit der Gnade der Post-Internet-Geburt ausgestattet, verfügen sie über zwei sehr wichtige Fertigkeiten: digitale Kernkompetenz und die Fähigkeit, Technologie schnell zu adaptieren und daraus ein Geschäft zu entwickeln. Das Buch beschreibt sehr konkret Wege und Verfahren, wie der Umbau des Unternehmens in der Praxis funktionieren kann. Auf eine genaue Problemanalyse folgen zahlreiche inspirierende Ideen, aber auch erprobte Verfahren und Lösungsvorschläge. Das klingt über weite Strecken sehr euphorisch und wird kaum kritisch reflektiert. Die These, dass Millennials die besseren Führungskräfte wären, besonders gut ausgebildet seien und ein besonderes Händchen für Komplexität hätten, liest man immer wieder, doch eine belastbare Begründung dafür bleiben die Autoren auch hier schuldig. Trotzdem hält getAbstract das Buch für einen praxisnahen Ratgeber für die digitale Transformation in Traditionsunternehmen.

Über die Autoren

Anne M. Schüller ist Rednerin, Business-Coach und Autorin. Sie gilt als Expertin für Touchpoint-Management und eine kundenfokussierte Unternehmensführung. Alex T. Steffen ist Unternehmensberater mit Fokus auf Innovation und Digitale Transformation. Er hat einen Bachelor of Science in International Business und verfügt über Arbeitserfahrung in Europa, Nord- und Südamerika.

 

Zusammenfassung

Die Millennials kommen

In der „Next Economy“ werden fünf Technologietrends eine wichtige Rolle spielen:

  • Nanotechnologie bewirkt Effizienzsteigerungen und liefert innovative Materialien.
  • 3D-Druck revolutioniert die Fertigung, den Handel und die gesamte Logistik.
  • Künstliche Intelligenz führt dazu, dass Software künftig eigenständig Probleme löst.
  • Sensortechnologie hilft, mehr Daten für Entscheidungen billiger und besser zu erfassen.
  • Robotik führt zu enorm befähigten, erstaunlich menschenähnlichen Helfern.

Mindestens ebenso entscheidend wie diese technologischen Trends wird aber ein demografischer Trend die Zukunft der Unternehmen bestimmen: der steigende Einfluss der sogenannten Millennials oder Digital Natives.

Die Millennials werden im Jahr 2020 die Hälfte aller Arbeitskräfte in den USA stellen. Bis 2025 steigt ihr Anteil auf 75 Prozent. Diese Generation wird mit ihrer digitalen Kernkompetenz und ihrem Gespür für Innovation die Wirtschaft umkrempeln. Die Start-up-Szene ist für viele etablierte Unternehmen bereits jetzt eine Parallelwelt. Besonders in Deutschland...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Die Orbit-Organisation
8
Marketing-Automation für Bestandskunden
8
Touch Point Sieg
8
Das neue Empfehlungsmarketing
6
Das Touchpoint-Unternehmen
8
Touchpoints
8
Kunden auf der Flucht?
6
Kundennähe in der Chefetage
8
Come back!
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Digitales China
8
Zielvereinbarungen in der Praxis
8
Reinventing Customer Engagement – Kundenbeziehungen neu erfinden
8
Agilstabile Organisationen
8
Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus
8
Das Internet muss weg
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben