Zusammenfassung von Die Grenzen der Empathie

HBM,

Zum Artikel

Die Grenzen der Empathie Zusammenfassung
Empathie ist eine knappe Ressource. So lernt man, damit zu haushalten.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Immer mehr Unternehmen fordern von ihren Mitarbeitern den Soft Skill Empathie. Adam Waytz mahnt zur Vorsicht: Empathie ist zwar wichtig, hat aber auch eine Kehrseite. So sei etwa die emotionale Belastung der Mitarbeiter durch allzu viel Mitgefühl enorm und könne zu Erschöpfung und Burn-out führen. Das spricht für einen bewussten Umgang mit emotionalen Bindungen und eine bessere Nutzung des Einfühlungsvermögens der Beschäftigten. Nicht immer muss man sich unbedingt in seine Mitmenschen hineinversetzen. getAbstract empfiehlt diesen klärenden Artikel allen Führungskräften, Personalverantwortlichen und Unternehmensberatern.

Das lernen Sie

  • warum Empathie nicht nur positiv zu bewerten ist
  • welche Probleme im Unternehmen durch Empathie entstehen können
  • wie Sie dagegen Vorsorge treffen können
 

Zusammenfassung

Fast überall wird in Unternehmen heute mehr Empathie verlangt – Ingenieure, Produktentwickler, Führungskräfte sollen lernen, mitfühlender zu sein. Denn mit Empathie kann man Menschen leichter für sich gewinnen und einen angenehmeren Umgang mit ihnen pflegen, heißt es. Doch Vorsicht ist angebracht. Denn...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Adam Waytz ist Assistant Professor an der Kellogg School of Management der Northwestern University.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien