Zusammenfassung von Die Logik des Scheiterns

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Die Logik des Scheiterns Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

8 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

10 Stil

Rezension

Reinhard K. Sprenger ist bekannt für seine klaren Gedanken und unkonventionellen Analysen unternehmensinterner Missstände. Erfrischend wortgewaltig kommt er auch in diesem Artikel daher und seziert die Gründe für das Scheitern von Unternehmen. Der Keim des Scheiterns liegt paradoxerweise gerade im Erfolg und in dem Bestreben, dessen vermeintliche Ursachen zu konservieren und strukturell zu verankern, statt immer wieder zu entrümpeln und sich zu wandeln. getAbstract empfiehlt diesen brillant verdichteten Artikel als Pflichtlektüre allen Führungskräften, Beratern, Wirtschaftsjournalisten und -studenten.

Das lernen Sie

  • warum selbst große und erfolgreiche Unternehmen scheitern können und
  • welche Fehler Sie vermeiden sollten.
 

Über den Autor

Reinhard K. Sprenger ist Autor zahlreicher Management-Bestseller.

 

Zusammenfassung

Erfolgsrezepte funktionieren nicht. Jeder Erfolg ist einmalig. Er stellt sich unter spezifischen Umständen und Rahmenbedingungen ein, in einer Kombination aus Leistung und Glück. Aber die Managementtheorie ist blind für den jeweiligen Kontext. Wer etwa der perfekten Organisation oder Best Practices nacheifert, rennt immer nur anderen hinterher. Es geht aber nicht darum, so wie andere zu sein, nur irgendwie besser, sondern darum, anders zu sein und originelle Lösungen zu finden. Da helfen keine Benchmarks, sondern organisch gewachsene Unterschiede. Exzellente Unternehmen sind ihr eigener Maßstab. Doch im Erfolg keimt bereits die Niederlage. Das Scheitern ist vorprogrammiert, wenn man sich nicht ständig wandelt. Was erfolgreich ist, wird zum Programm. Man meint, die Ursache des Erfolgs zu kennen, verwechselt aber Kausalität und Korrelation. Vielleicht war man nicht deshalb erfolgreich, sondern trotzdem – der Rest war Glück. Wer zukunftsfähig sein will, sollte also dem Glück, dem Zufall und der Ungewissheit eine Chance lassen.

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Artikels in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien