Zusammenfassung von Führen wie ein Samurai

Mentale Stärke – Schlagkraft im Handeln

Orell Füssli, Mehr

Buch kaufen

Führen wie ein Samurai Buchzusammenfassung
Als Führungskraft führt man täglich kleine und größere Kämpfe. Warum nicht von den Meistern der Kampfkunst lernen?

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

5 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Wer auf ausgefeilte Karatetricks für den Managementalltag hofft, liegt mit diesem Buch falsch. Zwar vermittelt Herbert Kubat die Erfolgsprinzipien der japanischen Krieger, doch entpuppen sich diese Leitsätze bei genauem Hinsehen als altbekannte Managertipps: „Stellen Sie sich Ihrer Angst“ oder „Hören Sie auf Ihren Bauch“ – nichts Neues. Dennoch macht das Buch Spaß: Flüssig und sympathisch geschrieben, bietet es praxisrelevante Ratschläge, die nicht nur Führungskräften weiterhelfen werden. Die einfache Sprache und klare Struktur, angereichert mit markigen Zitaten von Daidoji Yuzan bis zu Daniel Vasella, lassen einen das Buch in einem Zug lesen und machen Lust, am Tag darauf frischen Mutes in den Kampf zu ziehen: reich an Samuraiwissen, gefestigt in seinen Überzeugungen (die man vielleicht vorher schon hatte) – und jederzeit zu ökonomischen Handgreiflichkeiten bereit. getAbstract gesteht dem Buch einen Platz auf jedem Managerbücherregal zu und empfiehlt es darüber hinaus allen Zeitgenossen, die auf unterhaltsame Weise ein paar grundlegende Businessweisheiten repetieren wollen.

Das lernen Sie

  • was Samurai und Führungskräfte verbindet
  • inwiefern die fünf Kampfgrade auch im Geschäftsleben richtungsweisend sind
 

Zusammenfassung

Fünf Gürtel – fünf Prinzipien
Was haben die japanischen Samurai, in deren Geschichte es immer um Leben und Tod ging, mit der Führung von Unternehmen zu tun? Viel! Aber keine Angst: Es soll kein Blut fließen. Schließlich kämpfte der ideale Samurai nicht nur gegen äußere Feinde, sondern ...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Herbert Kubat, Fachpsychologe und Executive Master of Business Management, befasst sich seit 1974 aktiv mit japanischer Kampfkunst. Er ist Träger des Schwarzen Gürtels und hat sich zum vierten Dangrad hochgekämpft. Der in Bern lebende Trainer und Coach ist spezialisiert auf die Themen Stressmanagement und Persönlichkeitsentwicklung.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

  • Wissenspaket
    Von den Samurai lernen
    Sie müssen nicht gleich zum Schwert greifen. Aber die japanischen Krieger können Ihnen doch einiges in Sachen Führung und Charakterstärke vermitteln.

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien