Zusammenfassung von Management der vierten Generation

Vom Schlagwort zur konkreten Handlung

McGraw-Hill, Mehr

Buch kaufen

Management der vierten Generation Buchzusammenfassung
Was wird das Managing by objectives ersetzen? Managing by outcome, ergebnisorientiertes Management. Und hier lesen Sie, wie es funktioniert: mit einem Fokus auf Kunden, Qualität und auf die Optimierung von Systemen, nicht nur von Produkten.

Bewertung

6 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

6 Innovationsgrad

6 Stil

Rezension

Um in der heutigen Geschäftswelt zu überleben, reicht es nicht aus, sich ständig zu verbessern - man muss es auch schneller tun als die Konkurrenz. Brian L. Joiner liefert wertvolle Richtlinien, wie man schnell besser wird. Dieser Ansatz überwindet das zielorientierte Management, indem es auf die Bedürfnisse der Kunden abstellt. Nur dann werden anscheinende Widersprüche zwischen Kundenservice und Kostenreduktion wieder bewältigbar. Der Autor gibt zu, dass die Lehren des Management-Gurus W. Edwards Deming seine Ratschläge stark beeinflusst haben. getAbstract.com empfiehlt dieses sehr hilfreiche Werk den Managern, die einen verständigeren und effektiveren Ansatz zu Problemlösungen suchen.

Das lernen Sie

  • die Schwächen des zielorientierten Managements (MBO)
  • Prinzipien der Einführung des ergebnisorientierten Managements – des Managements der vierten Generation
 

Zusammenfassung

Mängel des zielorientierten Managements (MBO)
Das Management der vierten Generation bildet den effektivsten Weg, Ihre Organisation zu führen. Das Management der ersten Generation war ein Management des Machens - "Wenn Sie etwas getan haben wollen, tun Sie es selbst." Das Management der...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Dr. Brian L. Joiner studierte viele Jahre lang Management-Praktiken. Als Absolvent der Universitäten von Tennessee und Rutgers begann er seine Laufbahn als Statistiker im Qualitäts-Management. Acht Jahre verbrachte er beim U.S. National Bureau of Standards. 1963 lernte er W. Edwards Deming kennen, den Management-Innovator, der die Japaner so wirkungsvoll über Qualitätsfragen belehrte. Deming beeinflusste sämtliche folgenden Arbeiten von Joiners. Joiner und andere Experten wirkten zehn Jahre an der Universität von Wisconsin-Madison, um einen Weg zu finden, statistische Prinzipien zu Verbesserungen im Management einzusetzen. Er arbeitete intensiv mit japanischen Qualitätsexperten zusammen, unter anderem mit Professor Noriaki Kano.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien